Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.09.2016 | PflegePositionen | Ausgabe 9/2016

Editorial
Heilberufe 9/2016

Mogelpackung – Nein danke!

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 9/2016
Autor:
Andreas Westerfellhaus
Das bayerische Kabinett hat mit seinem Beschluss, eine „Vereinigung der bayerischen Pflege“ zu schaffen, die Interessen und das Votum der Pflegefachpersonen für eine bayerische Pflegekammer komplett ignoriert. Missachtet wurden die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage. Denn in Bayern hat sich eine deutliche Mehrheit der Pflegefachpersonen für eine bayerische Pflegekammer ausgesprochen. Dieses Ergebnis wird jetzt mit Füßen getreten. Der DPR fordert die Landesregierung auf, für die Wertschätzung und Aufwertung der Pflegeberufe einzutreten, indem sie diese ihre Belange selbst in die Hand nehmen lassen. Das kann nur durch die Gründung einer Pflegekammer erreicht werden. In einer Kammer ist gewährleistet, dass es tatsächlich um die Interessen der Pflegefachpersonen geht. Die neue bayerische „Interessensvertretung“ verwässert dagegen die Stimme der professionell Pflegenden und verwehrt ihnen elementare Entscheidungsbefugnisse. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2016

Heilberufe 9/2016 Zur Ausgabe