Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2017 | Originalien | Ausgabe 4/2017

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 4/2017

Methylphenidat bei einem M.‑Alzheimer-Patienten

Antriebs- und Herzleistungssteigerung

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 4/2017
Autoren:
Dr. Gerlinde Schuhfried, Dr. Günter Schuhfried

Zusammenfassung

Durch die Gabe von Methylphenidat (Ritalin®) konnte bei dem im Folgenden vorgestellten M.-Alzheimer-Patienten, der sich in einem kritischen Zustand (Nahrungsaufnahmeverweigerung, Apathie und massive Herzinsuffizienz) befand, ein stabiler Gesundheitszustand wiederhergestellt werden. Die Demenz stabilisierte sich. Aspekte einer Methylphenidattherapie bei M.-Alzheimer-Patienten werden im vorliegenden Beitrag erläutert.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2017

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 4/2017 Zur Ausgabe

Beiträge zum Themenschwerpunkt

Wie steht es um die Menschenrechte Älterer?

Journal Club

Journal Club

Beiträge zum Themenschwerpunkt

Einwilligungsfähigkeit bei Demenz