Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.01.2017 | PflegeMarkt | Ausgabe 1/2017

Aktiv gegen den Zuckerfuß
Heilberufe 1/2017

Mehr Sensibilität für Sensibilitätsstörungen

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 1/2017
Autor:
wst
_ In Deutschland werden jährlich 40.000 Amputationen infolge eines diabetischen Fußsyndroms durchgeführt, erläutert Internist Dr. Arthur Grünerbel vom Diabeteszentrum München-Süd. Dies ist umso bedauerlicher, als dass die Katastrophe einen längeren neuropathischen Vorlauf hat und durch rechtzeitige Gegenmaßnahmen abgewendet werden könnte. Nur Bei einem Viertel der Betroffenen fällt eine diabetische Neuropathie mit starken Schmerzen auf. Weniger spürbare Warnsignale bis hin zu manifesten Druckgeschwüren werden oft lange übersehen, unterschätzt und ignoriert. Umso wichtiger ist es, dass Ärzte bei Diabetikern gezielt nach suspekten Symptomen fragen und die Füße regelmäßig gewissenhaft auf Sensibilitätsstörungen und konsekutive Läsionen untersuchen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2017

Heilberufe 1/2017 Zur Ausgabe

ContinuingEducation

PflegeKolleg Fragebogen