Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2011 | Konzepte | Ausgabe 5/2011

Notfall +  Rettungsmedizin 5/2011

Medizinische Leitungsfunktionen im deutschen Rettungsdienst

Qualifikationsanforderungen an Leitende Notärzte und Ärztliche Leiter Rettungsdienst in den einzelnen Bundesländern

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 5/2011
Autoren:
Dr. L. Aniset, H. Wulf, E. Wranze, C. Kill

Zusammenfassung

Der Leitende Notarzt und der Ärztliche Leiter Rettungsdienst stellen ärztliche Leitungsfunktionen im deutschen Rettungsdienst dar. Der Leitende Notarzt hat die Aufgabe der medizinischen Einsatzleitung an besonderen Schadensorten, der Ärztliche Leiter Rettungsdienst ist die medizinische Kompetenz des rettungsdienstlichen Aufgabenträgers. Beide Leitungsfunktionen stellen wichtige Eckpfeiler eines qualitativ hochwertigen präklinischen Rettungssystems dar und sind daher von besonderer Wichtigkeit. Da diese Aufgaben durch die Landesrettungsdienstgesetze geregelt sind, besteht kein bundeseinheitlicher Regelungsrahmen. Bei beiden Funktionen ergibt sich ein buntes Bild unterschiedlicher Qualifikationsanforderungen zwischen den Bundesländern. Die vorliegende Übersicht vergleicht und bewertet die Anforderungs- und Leistungsprofile dieser Leitungsfunktionen zwischen den Bundesländern und im Kontext bestehender Rahmenempfehlungen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Notfall + Rettungsmedizin

Print-Titel

• Praxisorientierte Leitthemen für die optimale Behandlung von Notfallpatienten

• Interdisziplinäre Ansätze und Konzepte

• Praxisnahe Übersichten, Fallberichte, Leitlinien und Empfehlungen

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2011

Notfall +  Rettungsmedizin 5/2011 Zur Ausgabe

CME Weiterbildung · Zertifizierte Fortbildung

Schlaganfallbehandlung 2011