Skip to main content
main-content

2020 | Medizin allgemein | Buch

Arbeit darf nicht krank machen

Impulse einer Hausärztin

verfasst von: Dr. med. Sandra Quantz

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

insite
SUCHEN

Über dieses Buch

In diesem Ratgeber gibt eine Hausärztin Impulse für ein gesundes Wirken im Berufsleben. Klingt allgemein? Die Autorin erlebt in ihrer Praxis täglich sehr konkret, wie Patienten in schwierigen beruflichen Konstellationen stecken und wie das ihrer Gesundheit schadet. In diesem Buch erfahren Sie, wie Sie sich helfen können und wie Ihre Arbeit Sie erfüllen und glücklich machen kann.

Menschen erleben gesundheitsschädigende Bedingungen in ihrer Arbeit. Können sie weder freundlich Grenzen setzen noch Konflikte aushalten, so sind sie viel gefährdeter, ausgebeutet zu werden und in tiefe innere Konflikte zwischen ihren Werten und der Realität der Arbeit zu geraten. Folge: Krankheit. Die Hausärztin erklärt, warum wir Menschen so ticken, wie wir ticken, und so verletzbar sind. Natürlich geht es auch um die großen Themen Stress, Mobbing und Burnout. Der Schwerpunkt sind vielfältige Lösungswege.

Aus dem Inhalt:

Arbeitsbedingungen – Warum wir etwas als belastend empfinden – Stichworte: Antreiber, Opfer/Täter/Retter – Fragen und Übungen zum Selbstcoaching – Können Konflikte Chancen sein? – Warum wir uns so ungern verändern – Fallbeispiele und Geschichten.

Über die Autorin:

Dr. Sandra Quantz behandelt als Hausärztin und systematische Beraterin viele Menschen, deren gesundheitliche Probleme durch ihre Arbeitsbedingungen zumindest mitbedingt sind. Zu vermitteln, dass das nicht sein muss und was Betroffene ganz konkret bewirken können, ist ihr Anliegen in diesem Ratgeber.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
1. Einführung
Zusammenfassung
In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Gesundheit und Arbeit zusammenhängen. Welche Arbeitsbedingungen machen krank und wie steht es um die Gesundheit der Arbeitnehmer? Globalisierung und Digitalisierung haben das Arbeitsleben maßgeblich verändert. Unternehmen fordern Effektivität und Flexibilität. Die Geschwindigkeit des Wandels von Prozessen macht viele Beschäftigte schwindelig. Die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt und die Beschaffenheit des berufstätigen Menschen greifen auf eine Weise ineinander, die Überanstrengung und Unzufriedenheit fördert. Wir alle wünschen uns eine Arbeit, die uns erfüllt und Sinn stiftet, uns ein gutes Leben ermöglicht und leiden doch so oft unter dem, was wir real erleben.
Sandra Quantz
2. Ein neuer Blick auf Stress und gute Grenzen
Zusammenfassung
In diesem Kapitel werfen wir einen genaueren Blick auf das Phänomen Stress. Druck von außen wird erst durch unsere Reaktion darauf so richtig anstrengend. Verstehen wir, wie wir selbst zu unserer Überlastung beitragen, so können wir leichter durch herausfordernde Zeiten gehen. Stress ist im Grunde etwas durchweg Gutes, er setzt Energie frei und lässt uns wachsen. Dauerstress hingegen ist katastrophal; Gesundheit braucht einen guten Wechsel von Anspannung und Entspannung. Wie gelingen Erholung und Entspannung? Und wieso sagen wir so ungerne „Nein“? Gelingende Abgrenzung ist nicht leicht, doch wer sich traut, die großen und kleinen Neins einzuführen, gibt sich selbst ein „Ja“.
Sandra Quantz
3. Selbstfürsorge verhindert das Ausbrennen
Zusammenfassung
Dieses Kapitel möchte dazu beitragen, den Kontakt zu sich selbst und damit die Gesundheit zu stärken. Chronische Überanstrengung und fehlende Grenzen sind wichtige Ursachen für Burn-out, doch dazu kann es im Grunde nur kommen, wenn wir uns selbst nicht mehr gut spüren und versorgen. Wie gut wissen Sie, wer Sie sind und was Sie brauchen? Auf der Basis einer Inventur der individuellen Bedürfnisse, der biographischen Prägung, des inneren Teams und der Glaubenssätze werden neue Sichtweisen und Handlungsoptionen erschlossen. Damit kann der Irrsinn von Wiederholungen ein Ende finden. Unsinnige Erwartungen behindern uns, realistische Ziele und Werte hingegen stärken.
Sandra Quantz
4. Konflikte lieben lernen
Zusammenfassung
Ein zentrales Thema in diesem Kapitel ist die Selbstermächtigung und das Herausfinden aus einer ungesunden Opferrolle. Kränkung ist für unsere Gesundheit noch schädlicher als einfach nur viel Arbeit. Schon Kinder lernen, ein Pflaster auf ihre kleine Schnittwunde zu kleben. Doch wie gut sind wir darin, seelische Wunden beim Heilen zu unterstützen? Seelische Verletzungen sind im Leben unvermeidlich, im Arbeitsleben bei unguten Strukturen häufig und beim Mobbing nehmen sie ein katastrophales Ausmaß an. Wissen um die Strukturen und Hintergründe von Mobbing erleichtert, einen guten Ausweg zu finden. Wann hilft bei Konflikten und Unfrieden nur noch die Exit-Strategie? Wer mit den guten Seiten von Macht und Aggression befreundet ist, wird Konflikte weniger fürchten und besser bewältigen. Inhaltliches und persönliches zu trennen, erleichtert gute Lösungen.
Sandra Quantz
5. Warum Veränderung so schwer fällt und wie sie gelingt
Zusammenfassung
Dieses Kapitel enthält Handwerkszeug, um Entwicklung zu unterstützen. In der Physik existiert ein Gesetz der Trägheit, und auch das menschliche Wesen vermeidet Veränderung. Systeme streben nach Stabilität. Als Folge davon verharren wir viel zu lange im Leid, bevor wir uns bewegen. Wie können wir Verbesserungen bewirken und wir mehr Selbstwirksamkeit erreichen? Ein klares, gut formuliertes Ziel erleichtert Veränderung. Erprobte Methoden aus dem Coaching helfen, Ziele leichter umzusetzen.
Sandra Quantz
6. Unterstützung im Gesundheitswesen
Zusammenfassung
Im Focus dieses Kapitels steht der hausärztliche Alltag bei arbeitsbedingten Gesundheitsproblemen. Wie und wann kann eine Krankschreibung zur Gesundung beitragen oder nicht? Es gibt einiges, das Betroffene bei einer Krankschreibung wissen, tun oder lassen sollten! Der Text befasst sich weiter mit dem sinnvollen Einsatz von Medikamenten und enthält einen Überblick über andere Unterstützungsmöglichkeiten im Gesundheitswesen, von Psychotherapie über Tagesklinik bis zur Rehabilitation.
Sandra Quantz
7. Inspiration und Lösungswege
Zusammenfassung
Hier werden Aspekte der vorhergehenden Kapitel wieder aufgegriffen und besonders intensiv an Fallbeispielen illustriert. Dabei geht es überwiegend um gelungene, individuelle Lösungen, wie Menschen im Unternehmen besser zurechtkommen oder einen neuen guten Platz in der Arbeitswelt finden. Ganz am Ende weite ich den Blick auf Gesundheit im umfassenden Sinne, die Bedeutung von Wohlbefinden und drei Wege zum erfüllten Leben.
Sandra Quantz
Backmatter
Metadaten
Titel
Arbeit darf nicht krank machen
verfasst von
Dr. med. Sandra Quantz
Copyright-Jahr
2020
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Electronic ISBN
978-3-662-62161-5
Print ISBN
978-3-662-62160-8
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-62161-5