Skip to main content
main-content

2018 | Medizin allgemein | Buch

Ernährung und Bewegung - Wissenswertes aus Ernährungs- und Sportmedizin

Aus der Vortragsreihe der Medizinischen Gesellschaft Mainz e.V.

verfasst von: Prof. Dr. Hans Konrad Biesalski, Prof. Dr. Dr. Christine Graf

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

insite
SUCHEN

Über dieses Buch

Im vorliegenden Buch wird die Bedeutung von Ernährung und Bewegung für die Gesundheit dargestellt. Der interessierte Leser erhält Empfehlungen auf Grundlage aktueller wissenschaftlicher und klinischer Erkenntnisse.

Wie beeinflussen Ernährungstrends oder Diäten die Gesundheit?Was begünstigt die Entstehung von Erkrankungen?Welche Sportarten und wie viel Bewegung sind empfehlenswert?Die erfahrenen Ernährungs- und Sportmediziner zeigen, dass jeder mit einem Lebensstil aus gesunder Ernährung und sportlicher Betätigung zu seiner Gesundheit und Lebensqualität wesentlich beitragen kann.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
1. Gesunde Ernährung
Zusammenfassung
Wichtig für eine gesunde Ernährung sind nicht nur die richtige Verteilung und Qualität der Energie liefernden Makro-Nährstoffe, also Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß, sondern auch die sogenannten Mikro-Nährstoffe. Die lebenswichtigen Mikro-Nährstoffe sind Vitamine, Mineralstoffe (z. B. Kalzium, Magnesium), Spurenelemente (z. B. Eisen, Zink, Selen), Pflanzenstoffe (z. B. Carotinoide, Flavonoide), essenzielle Fettsäuren (bes. Fischöle) und Aminosäuren. Bei vegetarischen und einseitigen Ernährungsformen (z. B. Low-Carb mit wenigen Kohlenhydraten, Paleo mit viel tierischem Eiweiß) kann eine Mangelversorgung mit Mikro-Nährstoffen auftreten und zu Krankheiten führen bzw. deren Entwicklung begünstigen. Die Einnahme einzelner Mikro-Nährstoffe als sogenannte Nahrungsergänzungsmittel ist nur dann sinnvoll, wenn dies durch die Ernährung nicht ausreichend erfolgen kann.
Hans Konrad Biesalski
2. Bewegung: Gesundheit erhalten – Krankheit vermeiden
Zusammenfassung
Jeder Mensch – ob gesund oder krank – sollte und kann sich sportlich betätigen. Körperliche Aktivität erhöht Leistungsfähigkeit, Lebensqualität und -zufriedenheit sowie Lebenszeit – bei Gesunden wie bei Patienten. Sport und Bewegung haben einen hohen Stellenwert sowohl in der Prävention als auch in der Behandlung von Krankheiten. Sport unterstützt die Erhaltung eines normalen Körpergewichts. Mindestens 150 Minuten Bewegungszeit pro Woche lautet die einheitliche Empfehlung. Als Ziel gilt, moderater, wenn möglich intensiver Sport an 5 Tagen pro Woche mit einer Dauer von 30, besser 45 Minuten. Trainiert werden sollen Ausdauer, Kraft, Koordination und Flexibilität. Die Sportarten können nach Neigung und Fähigkeiten ausgesucht werden. Patienten sollten zumindest am Anfang zur Unterstützung und Anleitung spezielle Sportgruppen in Anspruch nehmen. Sportmedizinische Untersuchungen sind zur Vermeidung möglicher Risiken sinnvoll.
Christine Graf
Backmatter
Metadaten
Titel
Ernährung und Bewegung - Wissenswertes aus Ernährungs- und Sportmedizin
verfasst von
Prof. Dr. Hans Konrad Biesalski
Prof. Dr. Dr. Christine Graf
Copyright-Jahr
2018
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Electronic ISBN
978-3-662-54027-5
Print ISBN
978-3-662-54026-8
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-54027-5