Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.05.2014 | Konzepte - Stellungnahmen - Leitlinien | Ausgabe 3/2014

Notfall +  Rettungsmedizin 3/2014

Maßnahmen der Not- und Regelkompetenz

Eine systematische, medizinisch-organisatorische Betrachtung

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 3/2014
Autoren:
Dr. M.S. Dittmar, M. Bigalke, J. Schüttler, B.M. Graf, T. Birkholz

Zusammenfassung

Hintergrund

Die Auswahl von Maßnahmen der Notkompetenz bzw. Regelkompetenz für Rettungsassistenten und Notfallsanitäter stellt eine Herausforderung für die verantwortlichen Ärztlichen Leiter Rettungsdienst dar. Der Maßnahmenkatalog der Bundesärztekammer kann eine regionale, nachvollziehbare und begründete Auswahl der übertragenen Maßnahmen nicht ersetzen.

Material und Methoden

In dieser Konzeptstudie wird ein Algorithmus zur systematischen medizinischen und organisatorischen Beurteilung von potenziellen Not- oder Regelkompetenzmaßnahmen vorgestellt. Beispielhaft werden periphere Venenpunktion, Nadeldekompression eines Spannungspneumothorax und medikamentöse Analgesie beim Extremitätentrauma anhand dieses Schemas beurteilt.

Ergebnisse

Der Algorithmus erleichtert die strukturierte Beurteilung und kommt in Abhängigkeit von der betrachteten Maßnahme zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Schlussfolgerung

Bei gut definierten Fragestellungen sind mit dem vorgestellten Algorithmus leicht Lösungen zu erreichen, die an die jeweiligen lokalen Gegebenheiten angepasst sein können. Das Verfahren ersetzt jedoch nicht die notwendige medizinische und fachlich-organisatorische Kompetenz des ärztlichen Verantwortungsträgers.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2014

Notfall +  Rettungsmedizin 3/2014 Zur Ausgabe

Konzepte - Stellungnahmen - Leitlinien

Der Leitende Notarzt bei Amoklagen

Mitteilungen

Mitteilungen DBRD