Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Notfall +  Rettungsmedizin 3/2014

01.05.2014 | Konzepte - Stellungnahmen - Leitlinien

Maßnahmen der Not- und Regelkompetenz

Eine systematische, medizinisch-organisatorische Betrachtung

verfasst von: Dr. M.S. Dittmar, M. Bigalke, J. Schüttler, B.M. Graf, T. Birkholz

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin | Ausgabe 3/2014

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Die Auswahl von Maßnahmen der Notkompetenz bzw. Regelkompetenz für Rettungsassistenten und Notfallsanitäter stellt eine Herausforderung für die verantwortlichen Ärztlichen Leiter Rettungsdienst dar. Der Maßnahmenkatalog der Bundesärztekammer kann eine regionale, nachvollziehbare und begründete Auswahl der übertragenen Maßnahmen nicht ersetzen.

Material und Methoden

In dieser Konzeptstudie wird ein Algorithmus zur systematischen medizinischen und organisatorischen Beurteilung von potenziellen Not- oder Regelkompetenzmaßnahmen vorgestellt. Beispielhaft werden periphere Venenpunktion, Nadeldekompression eines Spannungspneumothorax und medikamentöse Analgesie beim Extremitätentrauma anhand dieses Schemas beurteilt.

Ergebnisse

Der Algorithmus erleichtert die strukturierte Beurteilung und kommt in Abhängigkeit von der betrachteten Maßnahme zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Schlussfolgerung

Bei gut definierten Fragestellungen sind mit dem vorgestellten Algorithmus leicht Lösungen zu erreichen, die an die jeweiligen lokalen Gegebenheiten angepasst sein können. Das Verfahren ersetzt jedoch nicht die notwendige medizinische und fachlich-organisatorische Kompetenz des ärztlichen Verantwortungsträgers.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Atzbach U (2003) Regelkompetenz: Welche Medikamente sollten zur Verfügung stehen? Rettungsdienst 26:139–141 Atzbach U (2003) Regelkompetenz: Welche Medikamente sollten zur Verfügung stehen? Rettungsdienst 26:139–141
2.
Zurück zum Zitat Atzbach U (2004) Erweiterte Maßnahmen im Rahmen der Regelkompetenz: Die Thoraxpunktion. Rettungsdienst 27:28 Atzbach U (2004) Erweiterte Maßnahmen im Rahmen der Regelkompetenz: Die Thoraxpunktion. Rettungsdienst 27:28
3.
Zurück zum Zitat BAND e. V. (2002) Positionspapier zur zukünftigen Regelkompetenz des Rettungsassistenten. Notfall Rettungsmed 5:380–382. doi:10.1007/s10049-002-0483-8 CrossRef BAND e. V. (2002) Positionspapier zur zukünftigen Regelkompetenz des Rettungsassistenten. Notfall Rettungsmed 5:380–382. doi:10.1007/s10049-002-0483-8 CrossRef
4.
Zurück zum Zitat BAND e. V. (2012) Stellungnahme der BAND zum Referentenentwurf der Bundesregierung zum Entwurf über den Beruf der Notfallsanitäterin und des Notfallsanitäters. http://​www.​band-online.​de/​download/​1112.​pdf.​ Zugegriffen: 07. März 2013 BAND e. V. (2012) Stellungnahme der BAND zum Referentenentwurf der Bundesregierung zum Entwurf über den Beruf der Notfallsanitäterin und des Notfallsanitäters. http://​www.​band-online.​de/​download/​1112.​pdf.​ Zugegriffen: 07. März 2013
5.
Zurück zum Zitat BAND e. V., DIVI (2005) Stellungnahme zur Empfehlung der Bundesärztekammer vom 20.10.2003 zur Gabe von Analgetika durch REttungsassistenten/-assistentinnen im Rahmen der Notkompetenz. Notarzt 21:81–82. doi:10.1055/s-2005-866839 CrossRef BAND e. V., DIVI (2005) Stellungnahme zur Empfehlung der Bundesärztekammer vom 20.10.2003 zur Gabe von Analgetika durch REttungsassistenten/-assistentinnen im Rahmen der Notkompetenz. Notarzt 21:81–82. doi:10.1055/s-2005-866839 CrossRef
6.
Zurück zum Zitat Bohnen R (2012) Notkompetenz. In: Neitzel C, Ladehof K (Hrsg) Taktische Medizin. Springer-Verlag, Berlin, S 341–344 Bohnen R (2012) Notkompetenz. In: Neitzel C, Ladehof K (Hrsg) Taktische Medizin. Springer-Verlag, Berlin, S 341–344
7.
Zurück zum Zitat Boll M (2002) Rettungsdienstliche Kompetenzgrenzen und das Strafrecht. Medizinrecht 5:232–234 CrossRef Boll M (2002) Rettungsdienstliche Kompetenzgrenzen und das Strafrecht. Medizinrecht 5:232–234 CrossRef
8.
Zurück zum Zitat Boll M (2003) Strafrechtliche Risiken bei Hilfeleistung ohne Arzt. Notfall Rettungsmed 6:345–352. doi:10.1007/s10049-003-0572-3 CrossRef Boll M (2003) Strafrechtliche Risiken bei Hilfeleistung ohne Arzt. Notfall Rettungsmed 6:345–352. doi:10.1007/s10049-003-0572-3 CrossRef
9.
Zurück zum Zitat Buck ML, Blumer JL (1991) Opioids and other analgesics. Adverse effects in the intensive care unit. Crit Care Clin 7:615–637 PubMed Buck ML, Blumer JL (1991) Opioids and other analgesics. Adverse effects in the intensive care unit. Crit Care Clin 7:615–637 PubMed
10.
Zurück zum Zitat Bundesärztekammer (1992) Stellungnahme der Bundesärztekammer zur Notkompetenz von Rettungsassistenten und zur Delegation ärztlicher Leistungen im Rettungsdienst. http://​www.​bundesärztekamme​r.​de/​downloads/​BAEK_​Stellungnahme_​Rettungsassisten​ten.​pdf.​ Zugegriffen: 14. Jan. 2013 Bundesärztekammer (1992) Stellungnahme der Bundesärztekammer zur Notkompetenz von Rettungsassistenten und zur Delegation ärztlicher Leistungen im Rettungsdienst. http://​www.​bundesärztekamme​r.​de/​downloads/​BAEK_​Stellungnahme_​Rettungsassisten​ten.​pdf.​ Zugegriffen: 14. Jan. 2013
11.
Zurück zum Zitat Bundesärztekammer (2004) Medikamente, deren Applikation im Rahmen der Notkompetenz durchgeführt werden kann. http://​www.​bundesärztekamme​r.​de/​downloads/​Notfallkompetenz​_​_​Medikamente.​pdf.​ Zugegriffen: 14. Jan. 2013 Bundesärztekammer (2004) Medikamente, deren Applikation im Rahmen der Notkompetenz durchgeführt werden kann. http://​www.​bundesärztekamme​r.​de/​downloads/​Notfallkompetenz​_​_​Medikamente.​pdf.​ Zugegriffen: 14. Jan. 2013
12.
Zurück zum Zitat Deakin CD, Nolan JP, Soar J et al (2010) Erweiterte Reanimationsmaßnahmen für Erwachsene („advanced life support“). Notfall Rettungsmed 13:559–620. doi:10.1007/s10049-010-1370-3 CrossRef Deakin CD, Nolan JP, Soar J et al (2010) Erweiterte Reanimationsmaßnahmen für Erwachsene („advanced life support“). Notfall Rettungsmed 13:559–620. doi:10.1007/s10049-010-1370-3 CrossRef
13.
Zurück zum Zitat DIVI (2012) Stellungnahme der DIVI zum Referentenentwurf der Bundesregierung zum Entwurf über den Beruf der Notfallsanitäterin und des Notfallsanitäters. http://​www.​divi-org.​de/​fileadmin/​pdfs/​sektionen/​Notfallmedizin/​Stellungnahme_​Notfallsanitaete​r.​pdf.​ Zugegriffen: 07. Feb. 2013 DIVI (2012) Stellungnahme der DIVI zum Referentenentwurf der Bundesregierung zum Entwurf über den Beruf der Notfallsanitäterin und des Notfallsanitäters. http://​www.​divi-org.​de/​fileadmin/​pdfs/​sektionen/​Notfallmedizin/​Stellungnahme_​Notfallsanitaete​r.​pdf.​ Zugegriffen: 07. Feb. 2013
14.
Zurück zum Zitat Dräger JL (2007) Cave Medizinprodukterecht: Regeln für den Umgang mit Medizinprodukten. Dtsch Arztebl Int 104:A1000–A1002 Dräger JL (2007) Cave Medizinprodukterecht: Regeln für den Umgang mit Medizinprodukten. Dtsch Arztebl Int 104:A1000–A1002
15.
Zurück zum Zitat Erker C, Möllmann M (2013) Off label use von Notfallmedikamenten im Kindesalter. Anaesthesist 62:130–136. doi:10.1007/s00101-012-2123-0 PubMedCrossRef Erker C, Möllmann M (2013) Off label use von Notfallmedikamenten im Kindesalter. Anaesthesist 62:130–136. doi:10.1007/s00101-012-2123-0 PubMedCrossRef
16.
Zurück zum Zitat Fehn K (2009) Zur rechtlichen Zulässigkeit einer arztfreien Analgosedierung im Rettungsdienst. Teil 1: Analgosedierung mittels Ketamin und Midazolam beim isolierten Extremitätentrauma. Notarzt 25:1–10. doi:10.1055/s-0028-1090033 Fehn K (2009) Zur rechtlichen Zulässigkeit einer arztfreien Analgosedierung im Rettungsdienst. Teil 1: Analgosedierung mittels Ketamin und Midazolam beim isolierten Extremitätentrauma. Notarzt 25:1–10. doi:10.1055/s-0028-1090033
17.
Zurück zum Zitat Fehn K (2009) Zur rechtlichen Zulässigkeit einer arztfreien Analgosedierung im Rettungsdienst. Teil 2: Analgosedierung mittels Morphin beim akuten Koronarsyndrom. Notarzt 25:37–40. doi:10.1055/s-0028-1090115 Fehn K (2009) Zur rechtlichen Zulässigkeit einer arztfreien Analgosedierung im Rettungsdienst. Teil 2: Analgosedierung mittels Morphin beim akuten Koronarsyndrom. Notarzt 25:37–40. doi:10.1055/s-0028-1090115
18.
Zurück zum Zitat Flake F (2008) Invasive Maßnahmen – Was will das Rettungsfachpersonal? Auswertung einer bundesweiten Befragung. Rettungsdienst 31:858–863 Flake F (2008) Invasive Maßnahmen – Was will das Rettungsfachpersonal? Auswertung einer bundesweiten Befragung. Rettungsdienst 31:858–863
19.
Zurück zum Zitat Greb I, Wranze E, Hartmann H et al (2011) Analgesie beim Extremitätentrauma durch Rettungsfachpersonal. Notfall Rettungsmed 14:135–142. doi:10.1007/s10049-010-1364-1 CrossRef Greb I, Wranze E, Hartmann H et al (2011) Analgesie beim Extremitätentrauma durch Rettungsfachpersonal. Notfall Rettungsmed 14:135–142. doi:10.1007/s10049-010-1364-1 CrossRef
20.
Zurück zum Zitat Hellhammer-Hawig G (2007) Leitlinien bei sog. Notkompetenzmaßnahmen im Rettungsdienst. Medizinrecht 25:214–217. doi:10.1007/s00350-007-1904-y CrossRef Hellhammer-Hawig G (2007) Leitlinien bei sog. Notkompetenzmaßnahmen im Rettungsdienst. Medizinrecht 25:214–217. doi:10.1007/s00350-007-1904-y CrossRef
21.
Zurück zum Zitat Holbrook TL, Galarneau MR, Dye JL et al (2010) Morphine use after combat injury in iraq and post-traumatic stress disorder. N Engl J Med 362:110–117. doi:10.1056/NEJMoa0903326 PubMedCrossRef Holbrook TL, Galarneau MR, Dye JL et al (2010) Morphine use after combat injury in iraq and post-traumatic stress disorder. N Engl J Med 362:110–117. doi:10.1056/NEJMoa0903326 PubMedCrossRef
22.
Zurück zum Zitat Koppenberg J, Ittner K (2004) Metamizol: ein universelles Analgetikum in der Notfallmedizin? Notarzt 20:105–108. doi:10.1055/s-2003-814817 CrossRef Koppenberg J, Ittner K (2004) Metamizol: ein universelles Analgetikum in der Notfallmedizin? Notarzt 20:105–108. doi:10.1055/s-2003-814817 CrossRef
23.
Zurück zum Zitat Koyuncu A (2012) Arzneimittelversorgung im Off-Label-Use – der rechtliche Rahmen. Dtsch med Wochenschr 137:1519–1523. doi:10.1055/s-0032-1305172 PubMedCrossRef Koyuncu A (2012) Arzneimittelversorgung im Off-Label-Use – der rechtliche Rahmen. Dtsch med Wochenschr 137:1519–1523. doi:10.1055/s-0032-1305172 PubMedCrossRef
24.
Zurück zum Zitat Lipp R (2002) Neues denken, Altes in Frage stellen und an Visionen glauben. Rettungsdienst 25:66–67 Lipp R (2002) Neues denken, Altes in Frage stellen und an Visionen glauben. Rettungsdienst 25:66–67
25.
Zurück zum Zitat Lott C, Braun J, Göbig W et al (2012) Medikamentengabe durch nichtärztliches Rettungsfachpersonal. Notfall Rettungsmed 15:35–41. doi:10.1007/s10049-011-1524-y CrossRef Lott C, Braun J, Göbig W et al (2012) Medikamentengabe durch nichtärztliches Rettungsfachpersonal. Notfall Rettungsmed 15:35–41. doi:10.1007/s10049-011-1524-y CrossRef
26.
Zurück zum Zitat Morgan D, Cook CD, Smith MA et al (1999) An examination of the interactions between the antinociceptive effects of morphine and various mu-opioids: the role of intrinsic efficacy and stimulus intensity. Anesth Analg 88:407–413 PubMedCrossRef Morgan D, Cook CD, Smith MA et al (1999) An examination of the interactions between the antinociceptive effects of morphine and various mu-opioids: the role of intrinsic efficacy and stimulus intensity. Anesth Analg 88:407–413 PubMedCrossRef
27.
Zurück zum Zitat Neupert M (2002) Zur „Regelkompetenz“ des Rettungsassistenten: Generalklausel als Alternative zur Positivliste. Rettungsdienst 25:788–791 Neupert M (2002) Zur „Regelkompetenz“ des Rettungsassistenten: Generalklausel als Alternative zur Positivliste. Rettungsdienst 25:788–791
28.
Zurück zum Zitat Neupert M (2004) Die konkurrierende Gesetzgebung im Gesundheitswesen am Beispiel der „Regelkompetenz“ von Rettungsassistenten. Medizinrecht 22:134–138. doi:10.1007/s00350-003-1124-z CrossRef Neupert M (2004) Die konkurrierende Gesetzgebung im Gesundheitswesen am Beispiel der „Regelkompetenz“ von Rettungsassistenten. Medizinrecht 22:134–138. doi:10.1007/s00350-003-1124-z CrossRef
29.
Zurück zum Zitat Ohr T (2005) Wie verbindlich ist die Stellungnahme der Bundesärztekammer zur Notkompetenz? Notfall Rettungsmed 8:440–443. doi:10.1007/s10049-005-0757-z CrossRef Ohr T (2005) Wie verbindlich ist die Stellungnahme der Bundesärztekammer zur Notkompetenz? Notfall Rettungsmed 8:440–443. doi:10.1007/s10049-005-0757-z CrossRef
30.
Zurück zum Zitat Pitz A (2005) Die Regelkompetenz im Rettungsassistentengesetz. Notfall Rettungsmed 8:129–132. doi:10.1007/s10049-005-0716-8 CrossRef Pitz A (2005) Die Regelkompetenz im Rettungsassistentengesetz. Notfall Rettungsmed 8:129–132. doi:10.1007/s10049-005-0716-8 CrossRef
31.
Zurück zum Zitat Richter H, Poloczek S (2003) Invasive ärztliche Maßnahmen durch Rettungsassistenten – eine kritische Betrachtung. Notarzt 19:141–146. doi:10.1055/s-2003-41165 CrossRef Richter H, Poloczek S (2003) Invasive ärztliche Maßnahmen durch Rettungsassistenten – eine kritische Betrachtung. Notarzt 19:141–146. doi:10.1055/s-2003-41165 CrossRef
32.
Zurück zum Zitat Roberts JR, Krisanda TJ (1989) Accidental intra-arterial injection of epinephrine treated with phentolamine. Ann Emerg Med 18:424–425 PubMedCrossRef Roberts JR, Krisanda TJ (1989) Accidental intra-arterial injection of epinephrine treated with phentolamine. Ann Emerg Med 18:424–425 PubMedCrossRef
33.
Zurück zum Zitat Ruchholtz S, Bail H, Bardenheuer M et al (2011) Die S3-Leitlinie Polytrauma. Notfallmedizin up2date 6:e33–e64. doi:10.1055/s-0031-1280326 CrossRef Ruchholtz S, Bail H, Bardenheuer M et al (2011) Die S3-Leitlinie Polytrauma. Notfallmedizin up2date 6:e33–e64. doi:10.1055/s-0031-1280326 CrossRef
34.
Zurück zum Zitat Schröder J (2009) Rechtliche Zulässigkeit der Analgosedierung durch Rettungsassistenten. Notarzt 25:19–21 CrossRef Schröder J (2009) Rechtliche Zulässigkeit der Analgosedierung durch Rettungsassistenten. Notarzt 25:19–21 CrossRef
35.
Zurück zum Zitat Sefrin P (2003) Von der Notkompetenz zur Regelkompetenz? Anaesthesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 38:2–3. doi:10.1055/s-2003-36561 CrossRef Sefrin P (2003) Von der Notkompetenz zur Regelkompetenz? Anaesthesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 38:2–3. doi:10.1055/s-2003-36561 CrossRef
36.
Zurück zum Zitat Sefrin P (2008) Regelkompetenz und Notkompetenz vor dem Hintergrund der Novellierung des Rettungsassistentengesetzes. Notarzt 24:96–98. doi:10.1055/s-2008-1067349 CrossRef Sefrin P (2008) Regelkompetenz und Notkompetenz vor dem Hintergrund der Novellierung des Rettungsassistentengesetzes. Notarzt 24:96–98. doi:10.1055/s-2008-1067349 CrossRef
37.
Zurück zum Zitat Tachezy DM (2009) Mutmassliche Einwilligung und Notkompetenz in der präklinischen Notfallmedizin. Rechtfertigungsfragen und Haftungsfolgen im Notarzt- und Rettungsdienst. Lang, Frankfurt am Main Tachezy DM (2009) Mutmassliche Einwilligung und Notkompetenz in der präklinischen Notfallmedizin. Rechtfertigungsfragen und Haftungsfolgen im Notarzt- und Rettungsdienst. Lang, Frankfurt am Main
38.
Zurück zum Zitat Timmermann A, Byhahn C, Wenzel V et al (2012) Handlungsempfehlung für das präklinische Atemwegsmanagement – Für Notärzte und Rettungsdienstpersonal. Anästh Intensivmed 53:294–303 Timmermann A, Byhahn C, Wenzel V et al (2012) Handlungsempfehlung für das präklinische Atemwegsmanagement – Für Notärzte und Rettungsdienstpersonal. Anästh Intensivmed 53:294–303
39.
Zurück zum Zitat Tries R (2002) Von der Not- zur Regelkompetenz? Eine juristische Bewertung. Rettungsdienst 25:1202–1204 Tries R (2002) Von der Not- zur Regelkompetenz? Eine juristische Bewertung. Rettungsdienst 25:1202–1204
40.
Zurück zum Zitat Tries R (2010) Analgesie durch Rettungsassistenten: Rechtliche Aspekte. Rettungsdienst 33:262–264 Tries R (2010) Analgesie durch Rettungsassistenten: Rechtliche Aspekte. Rettungsdienst 33:262–264
41.
Zurück zum Zitat Waydhas C, Sauerland S (2007) Pre-hospital pleural decompression and chest tube placement after blunt trauma: A systematic review. Resuscitation 72:11–25. doi:10.1016/j.resuscitation.2006.06.025 PubMedCrossRef Waydhas C, Sauerland S (2007) Pre-hospital pleural decompression and chest tube placement after blunt trauma: A systematic review. Resuscitation 72:11–25. doi:10.1016/j.resuscitation.2006.06.025 PubMedCrossRef
Metadaten
Titel
Maßnahmen der Not- und Regelkompetenz
Eine systematische, medizinisch-organisatorische Betrachtung
verfasst von
Dr. M.S. Dittmar
M. Bigalke
J. Schüttler
B.M. Graf
T. Birkholz
Publikationsdatum
01.05.2014
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Erschienen in
Notfall + Rettungsmedizin / Ausgabe 3/2014
Print ISSN: 1434-6222
Elektronische ISSN: 1436-0578
DOI
https://doi.org/10.1007/s10049-014-1868-1