Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Lung-Recruitment-Manöver und Open-Lung-Konzept

verfasst von : Reinhard Larsen, Thomas Ziegenfuß

Erschienen in: Pocket Guide Beatmung

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Nicht nur zu hohe Beatmungsdrücke oder Hubvolumina können die Lunge schädigen, sondern auch eine Beatmung auf zu niedrigem Lungenvolumenniveau. Hierbei kommt es zur repetitiven Öffnung von Alveolarregionen während der Inspiration (Recruitment) und zum erneuten Kollaps der Regionen in der Exspiration (Derecruitment). Die dadurch entstehenden erheblichen Scherkräfte zwischen gesunden und kranken Alveolarregionen sollen v. a. für den beatmungsinduzierten Lungenschaden (das Atelektrauma) mit Induktion einer lokalen und globalen Entzündungsreaktion (Biotrauma) verantwortlich sein. Diese Schädigungen sollen durch sog. Recruitmentmanöver verhindert werden.

Metadaten
Titel
Lung-Recruitment-Manöver und Open-Lung-Konzept
verfasst von
Reinhard Larsen
Thomas Ziegenfuß
Copyright-Jahr
2019
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-59657-9_15