Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

06.11.2020 | Kasuistiken

Luftgebundene Intensivverlegung in Bauchlage bei COVID-19-ARDS

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin
Autoren:
DESA Dr. med. A. Schellhaaß, S. Pöselt, J. Schwietring, J. Horter, M. Münzberg

Zusammenfassung

Ein ITH wird für einen Transport einer Patientin mit COVID-19-ARDS disponiert. Im abgebenden Krankenhaus wird die Patientin allerdings in Bauchlagerung vorgefunden. Nach Umlagerung in Rückenlage kommt es zu einer bedrohlichen Hypoxämie, sodass die Patientin wieder in Bauchlagerung verbracht werden muss. Nach strukturierter Entscheidungsfindung kann die Patientin komplikationslos in Bauchlagerung im ITH in die Zielklinik transportiert werden. Im weiteren Verlauf stabilisiert sich die Patientin erfreulicherweise und kann druckunterstützt spontan atmend in eine Weaning-Klinik verlegt werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel