Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.05.2014 | Kasuistiken | Ausgabe 3/2014

Notfall +  Rettungsmedizin 3/2014

Leberruptur nach Herz-Kreislauf-Stillstand und Einsatz einer mechanischen Reanimationshilfe

Eine seltene Komplikation

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 3/2014
Autoren:
Dr. T.O. Vilz, J.-C. Schewe, J.C. Kalff, D. Pantelis

Zusammenfassung

Hintergrund

Entscheidend für das Outcome nach plötzlichem Herztod ist die Qualität der Reanimation (CPR), v. a. der Thoraxkompression. Insbesondere bei CPR unter schwierigen Bedingungen haben mechanische Reanimationssysteme (MRD) mittlerweile eine weite Verbreitung gefunden. Schwerwiegende Verletzungen durch die Anwendung sind hierbei selten und in der Literatur ähnlich häufig wie bei manueller Thoraxkompression beschrieben. Dennoch können solche Verletzungen besonders im Postreanimationssetting bedrohlich werden und möglicherweise dem jeweils spezifischen Funktionsprinzip der MRD zugeordnet werden.

Ziel des Beitrags

Berichtet wird über einen Patienten nach plötzlichem Herztod und CPR mittels MRD, der nach erfolgreicher Koronarintervention einen hypovolämischen Schock entwickelte. Als ursächlich hierfür wurde eine Leberdekapsulierung identifiziert, die am ehesten dem spezifischen mechanischen Funktionsprinzip eines MRD zugeordnet werden konnte. Es sollte daher nach jeder Reanimation mittels MRD eine FAST-Sonographie nach Eintreffen im Schockraum und eine Verlaufskontrolle einige Stunden nach Stabilisierung des Patienten erfolgen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Notfall + Rettungsmedizin

Print-Titel

• Praxisorientierte Leitthemen für die optimale Behandlung von Notfallpatienten

• Interdisziplinäre Ansätze und Konzepte

• Praxisnahe Übersichten, Fallberichte, Leitlinien und Empfehlungen

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2014

Notfall +  Rettungsmedizin 3/2014 Zur Ausgabe

Konzepte - Stellungnahmen - Leitlinien

Maßnahmen der Not- und Regelkompetenz

Leitthema

Telemedizin