Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: ProCare 5/2022

01.06.2022 | PFLEGE & WISSENSCHAFT

Kulturwandel in der Pflege

verfasst von: Mag. Dr. Judith Goldgruber, MBA, MSC Hartmann-Jörg Hohensinner

Erschienen in: ProCare | Ausgabe 5/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Menschenbegleitende Berufe wie der Pflegeberuf werden in Zukunft vor große Herausforderungen gestellt. Welches organisationale Umfeld braucht es? Ein hohes Maß an Partizipation und stark ausgeprägte soziale Unterstützung gelten als empirisch belegte Merkmale gesunder Organisationen. Diese Merkmale sind gleichzeitig auch Ausdruck einer positiven Unternehmenskultur und damit erstrebenswert, um Mitarbeitende zu akquirieren und zu binden. Gesundheitseinrichtungen funktionieren nach wie vor meist sehr hierarchisch. Deren Kultur ist aber zumeist geprägt von Motiven der Fürsorge für Menschen. Werden diese Motive gelebt, zieht das Menschen an. Die Auseinandersetzung mit Nachhaltigkeit, Kreiskultur und Agilität könnte ein Schlüssel sein, um den Pflegeberuf der Zukunft attraktiv zu gestalten. Erfahrungen des Wachkoma Departments der Albert Schweitzer Klinik zeigen, dass selbstorganisierte Teams das multiprofessionelle Miteinander fördern und sinnstiftend wirken. Agiles Vorgehen scheint sich in den Stationsalltag gut eingliedern zu lassen und mit den Erwartungen junger Pflegekräfte der Zukunft in Einklang zu stehen.
Fußnoten
1
* Esther: eine historische und zugleich symbolische Person, die als eine Repräsentantin für Personen mit komplexen Bedürfnissen steht. Erfunden von den Gründerinnen und Gründern des südschwedischen ESTHER-Netzwerks.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Badura, B. & Hehlmann, T. (2010). Betriebliche Gesundheitspolitik: Der Weg zur gesunden Organisation. Berlin u.a.: Springer. CrossRef Badura, B. & Hehlmann, T. (2010). Betriebliche Gesundheitspolitik: Der Weg zur gesunden Organisation. Berlin u.a.: Springer. CrossRef
Zurück zum Zitat Beer, U. (2004). Nur ein Kind! Auf dem Weg zur Ego-Gesellschaft? Herbolzheim: Centaurus. Beer, U. (2004). Nur ein Kind! Auf dem Weg zur Ego-Gesellschaft? Herbolzheim: Centaurus.
Zurück zum Zitat Ehrenberger, M. B., Hilgen, J. & Mathias, K. (2020). KU Gesundheitsmanagement 1/2020, 62–64. Ehrenberger, M. B., Hilgen, J. & Mathias, K. (2020). KU Gesundheitsmanagement 1/2020, 62–64.
Zurück zum Zitat Goldgruber, J. (2012). Organisationsvielfalt und betriebliche Gesundheitsförderung. Eine explorative Untersuchung. Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef Goldgruber, J. (2012). Organisationsvielfalt und betriebliche Gesundheitsförderung. Eine explorative Untersuchung. Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef
Zurück zum Zitat Hofert, S. (2021). Agiler führen. Einfache Maßnahmen für bessere Teamarbeit, mehr Leistung und höhere Kreativität (3., aktual. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef Hofert, S. (2021). Agiler führen. Einfache Maßnahmen für bessere Teamarbeit, mehr Leistung und höhere Kreativität (3., aktual. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef
Zurück zum Zitat Schein, E. H. (2006). Organisationskultur: The Ed Schein corporate culture survival guide (2. neubearb. Aufl.) Bergisch Gladbach: EHP. Schein, E. H. (2006). Organisationskultur: The Ed Schein corporate culture survival guide (2. neubearb. Aufl.) Bergisch Gladbach: EHP.
Zurück zum Zitat Siegrist, J. (1996). Journal of Occupational Health Psychology, 1 (1), 27–41. CrossRef Siegrist, J. (1996). Journal of Occupational Health Psychology, 1 (1), 27–41. CrossRef
Zurück zum Zitat Steinmann, H. & Schreyögg, G. (2013). Management: Grundlagen der Unternehmensführung (7. vollst. überarb. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler. Steinmann, H. & Schreyögg, G. (2013). Management: Grundlagen der Unternehmensführung (7. vollst. überarb. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler.
Zurück zum Zitat Ulich, E. & Wülser, M. (2018). Gesundheitsmanagement in Unternehmen: Arbeitspsychologische Perspektiven (7. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef Ulich, E. & Wülser, M. (2018). Gesundheitsmanagement in Unternehmen: Arbeitspsychologische Perspektiven (7. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler. CrossRef
Metadaten
Titel
Kulturwandel in der Pflege
verfasst von
Mag. Dr. Judith Goldgruber
MBA, MSC Hartmann-Jörg Hohensinner
Publikationsdatum
01.06.2022
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
ProCare / Ausgabe 5/2022
Print ISSN: 0949-7323
Elektronische ISSN: 1613-7574
DOI
https://doi.org/10.1007/s00735-022-1571-2