Skip to main content
main-content

06.02.2019 | Krankenhaus | Nachrichten

Pflegeberufe: Vivantes verdoppelt Ausbildungsplätze

Deutschlands größter kommunaler Krankenhauskonzern, Vivantes, will künftig deutlich mehr Pflegekräfte und Hebammen ausbilden. Dafür baut das Berliner Unternehmen auch einen zweiten Schulstandort aus.

Vivantes © Paul Zinken / dpa

Bis 2023 soll die Zahl der Ausbildungsplätze für Pflegekräfte am unternehmenseigenen Ausbildungsinstitut IbBG von derzeit 810 auf  1.547 steigen, heißt es in einer Mitteilung. Damit wird die Zahl der Pflegeausbildungsplätze nahezu verdoppelt. Die Zahl der Ausbildungsplätze für Hebammen soll noch in diesem Jahr von derzeit 69 auf 90 erhöht werden.

Für diese „ehrgeizigen Ziele“ benötigt der Konzern auch mehr Lehrkräfte. Man setze alles daran, zusätzliche Mitarbeiter für die Pflegeausbildung zu gewinnen, so Corinna Jendges, Geschäftsführerin Personalmanagement bei Vivantes. Das Unternehmen will eigene Mitarbeiter weiterqualifizieren, wirbt aber auch bundesweit um Pflegepädagogen.

Zusätzlich schafft Vivantes Räumlichkeiten für einen zweiten Ausbildungsstandort in Berlin. Im Oktober sollen dort vorerst 150 weitere Pflege-Ausbildungsplätze zur Verfügung stehen. (ne)

Das könnte Sie auch interessieren

Bildnachweise