Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.09.2018 | Pflegepädagogik | Ausgabe 9/2018

Ein dritter Ort des Lernens
Pflegezeitschrift 9/2018

Konzeption und Implementierung praxisorientierter Lernmethoden

Zeitschrift:
Pflegezeitschrift > Ausgabe 9/2018
Autor:
M.A., BScN Gudrun Mörzinger

Zusammenfassung

Mit dem Bewusstsein der Notwendigkeit von Präventionsmaßnahmen und dem Hintergrundwissen von Konsequenzen, die durch Fehler und Schäden am Patienten entstehen, entwickelt sich eine Argumentationsgrundlage für die Implementierung zusätzlicher Lernkonzepte. Handlungsorientiertes Lernen bildet einen Benefit für Auszubildende, Mitarbeiter, Patienten und Klinikbetreiber. Gerade der Lernbereich Training und Transfer, der als Bindeglied der beiden ersten Lernorte fungiert, fördert durch systematische Trainings und gezielte Reflexion den Wissenstransfer zwischen den beiden Lernorten. Mit der gesetzlichen Vorgabe sind auf curricularer Basis Rahmenbedingungen zur Umsetzung zu gestalten, relevante Stakeholder zu involvieren, Netzwerke zu entwickeln und Verantwortungen festzulegen. Entscheidend sind die Entwicklung einer gemeinsamen Vision und die Ableitung von Maßnahmenpaketen, um eine strukturierte Umsetzung zu ermöglichen. Es bedarf definierter und gelebter Strukturen sowie standardisierter Prozesse, welche anhand qualitätssichernder Instrumente implementiert werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Pflegezeitschrift

Das Pflegezeitschrift-Abonnement umfasst neben dem Bezug der Zeitschrift auch den Zugang zum Digital-Archiv.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2018

Pflegezeitschrift 9/2018 Zur Ausgabe