Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

09.05.2019 | Konzepte - Stellungnahmen - Perspektiven

Konzepte für eine strukturierte Patientenübergabe

verfasst von: Dr. R. Rossi

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Akute Notfälle erfordern eine lückenlose Folge von medizinischen Maßnahmen. Parallel dazu müssen auch die relevanten Informationen über Befunde und Maßnahmen im Sinne der klassischen „Rettungskette“ kommuniziert werden. Störungen der Informationsweitergabe sind durch Zeitdruck und widrige äußere Bedingungen, vor allem aber durch Human Factors verursacht. Insbesondere beim Übergang vom präklinischen Bereich zum Team der Notaufnahme führen Informationslücken und Missverständnisse zu Störungen der weiteren Patientenversorgung. Diese können einerseits zu Fehleinschätzungen mit Verzögerung oder Unterlassung indizierter Interventionen bzw. andererseits zur Durchführung nicht indizierter diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen führen. Sie können unerwünschte Ereignisse oder ggf. deletäre Komplikationen im weiteren klinischen Verlauf verursachen.
Durch einen umfassenden und strukturierten Übergabeprozess kann dem entgegengewirkt werden. Es lassen sich Anforderungen für ein universelles Übergabewerkzeug formulieren. Ein für alle Notfallpatienten geeignetes Werkzeug sollte sich kompatibel/komplementär auf die bekannten Konzepte wie ABCDE stützen. Die relevanten Informationen sollen hiermit systematisch, nachvollziehbar, umfassend, inhaltlich sicher und korrekt weitergegeben werden.
Für effektive intra- und interprofessionelle Übergaben von Patienten wurde eine Vielzahl von Werkzeugen entwickelt. Sie haben aber meist nur regionale oder fachgebiets- bzw. berufsgruppenbezogene Akzeptanz gefunden. Es werden Vor- und Nachteile der weltweit wichtigsten Übergabekonzepte vorgestellt und bewertet. Durch Verwendung eines geeigneten einfachen, leicht merkbaren und robusten Werkzeugs in der Alltagsroutine und Dokumentation kann dieser sicherheits- und prognoserelevante Aspekt der Notfallversorgung suffizient abgedeckt werden.
Anhänge
Nur mit Berechtigung zugänglich
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Andersen HB, Siemsen IMD, Petersen LF, Nielsen J, Ostergard D (2015) Development and validation of a taxonomy of adverse handover events in hospital settings. Cogn Technol Work 17:79–87 CrossRef Andersen HB, Siemsen IMD, Petersen LF, Nielsen J, Ostergard D (2015) Development and validation of a taxonomy of adverse handover events in hospital settings. Cogn Technol Work 17:79–87 CrossRef
4.
Zurück zum Zitat Barzen S, Schweigkofler U, Hoffmann R (2016) Präklinik und Klinik: Treffen hier zwei Welten aufeinander? Rettungsdienst 39:1184–1189 Barzen S, Schweigkofler U, Hoffmann R (2016) Präklinik und Klinik: Treffen hier zwei Welten aufeinander? Rettungsdienst 39:1184–1189
5.
Zurück zum Zitat Beament T, Ewens B, Wilcox F, Reid G (2018) A collaborative approach to the implementation of a structured clinical handover tool (iSoBAR), within a hospital setting in metropolitan Western Australia: A mixed methods study. Nurse Educ Pract 33:107–113 CrossRef Beament T, Ewens B, Wilcox F, Reid G (2018) A collaborative approach to the implementation of a structured clinical handover tool (iSoBAR), within a hospital setting in metropolitan Western Australia: A mixed methods study. Nurse Educ Pract 33:107–113 CrossRef
6.
Zurück zum Zitat Coburn M (2016) BDAktuell-DGAInfo: Qualitätsindikatoren Anästhesiologie 2015. Anästh Intensivmed 57:219–230 Coburn M (2016) BDAktuell-DGAInfo: Qualitätsindikatoren Anästhesiologie 2015. Anästh Intensivmed 57:219–230
7.
Zurück zum Zitat Colvin MO, Eisen LA, Gong NG (2016) Improving the patient handoff process in the intensive care unit: Keys to reducing errors and improving outcomes. Semin Respir Crit Care Med 37:96–106 CrossRef Colvin MO, Eisen LA, Gong NG (2016) Improving the patient handoff process in the intensive care unit: Keys to reducing errors and improving outcomes. Semin Respir Crit Care Med 37:96–106 CrossRef
8.
Zurück zum Zitat De Meester K, Verspuy M, Monsieurs KG, van Bogaert P (2013) SBAR improves nurse-physician communication and reduces unexspected death: A pre- and postintervention study. Resuscitation 84:1192–1196 CrossRef De Meester K, Verspuy M, Monsieurs KG, van Bogaert P (2013) SBAR improves nurse-physician communication and reduces unexspected death: A pre- and postintervention study. Resuscitation 84:1192–1196 CrossRef
9.
Zurück zum Zitat Friedberg S (2018) Sprechen wir eine gemeinsame Sprache? Rettungs-Magazin 5:28–33 Friedberg S (2018) Sprechen wir eine gemeinsame Sprache? Rettungs-Magazin 5:28–33
11.
Zurück zum Zitat Lazarovici M, Trentzsch H, Prückner S (2016) Human Factors in der Medizin. Notfall Rettungsmed 17:234–235 Lazarovici M, Trentzsch H, Prückner S (2016) Human Factors in der Medizin. Notfall Rettungsmed 17:234–235
12.
Zurück zum Zitat Lutzenberger T, Wutzler S, Marzi I, Walcher F (2012) Schnittstelle Rettungsdienst-Klinik: Die Übergabe im Trauma-Zentrum. Rettungsdienst 35:1154–1157 Lutzenberger T, Wutzler S, Marzi I, Walcher F (2012) Schnittstelle Rettungsdienst-Klinik: Die Übergabe im Trauma-Zentrum. Rettungsdienst 35:1154–1157
14.
Zurück zum Zitat Merkel MJ, Von Dossow V, Zwißler B (2017) Strukturierte Patientenübergabe in der perioperativen Medizin. Anaesthesist 66:396–403 CrossRef Merkel MJ, Von Dossow V, Zwißler B (2017) Strukturierte Patientenübergabe in der perioperativen Medizin. Anaesthesist 66:396–403 CrossRef
16.
Zurück zum Zitat Pezzolesi C, Manser T, Schifano F, Kostrzewski A, Pickles J, Harriet N, Warren I, Dhillon S (2013) Human factors in clinical handover: Development and testing of a “handover performance tool” for doctors shift handovers. Int J Qual Health Care 25(1):58–65 CrossRef Pezzolesi C, Manser T, Schifano F, Kostrzewski A, Pickles J, Harriet N, Warren I, Dhillon S (2013) Human factors in clinical handover: Development and testing of a “handover performance tool” for doctors shift handovers. Int J Qual Health Care 25(1):58–65 CrossRef
17.
Zurück zum Zitat Porteous J, Stewart-Wynne EG, Conolly M, Cromellin F (2009) iSoBAR—A concept and handover checklist: The National Clinical handover Initiative. Med J Aust 190(11Suppl):S152 PubMed Porteous J, Stewart-Wynne EG, Conolly M, Cromellin F (2009) iSoBAR—A concept and handover checklist: The National Clinical handover Initiative. Med J Aust 190(11Suppl):S152 PubMed
18.
Zurück zum Zitat Rossi R (2016) Leitfaden für Intrahospitaltransporte zur Vorbereitung und Durchführung von innerklinischen Patiententransfers. Springer, Wiesbaden CrossRef Rossi R (2016) Leitfaden für Intrahospitaltransporte zur Vorbereitung und Durchführung von innerklinischen Patiententransfers. Springer, Wiesbaden CrossRef
19.
Zurück zum Zitat Schacher S, Glien P, Kogej M, Gräff I (2019) Strukturierte Übergabeprozesse in der Notaufnahme. Notfall Rettungsmed 22:3–8 CrossRef Schacher S, Glien P, Kogej M, Gräff I (2019) Strukturierte Übergabeprozesse in der Notaufnahme. Notfall Rettungsmed 22:3–8 CrossRef
20.
Zurück zum Zitat Shah Y, Alinier G, Pilay Y (2016) Clinical handover between paramedics and emergency department staff: SBAR and IMIST-AMBO acronyms. Int Paramed Pract 6(2):37–44 CrossRef Shah Y, Alinier G, Pilay Y (2016) Clinical handover between paramedics and emergency department staff: SBAR and IMIST-AMBO acronyms. Int Paramed Pract 6(2):37–44 CrossRef
22.
Zurück zum Zitat Sieber R (2009) Strukturierte Patientenübergabee – Schritt für Schritt durch denkomplexen Ablauf an der Schnittstelle Rettungsdienst-Notfallstation. Star Life 2:17–21 Sieber R (2009) Strukturierte Patientenübergabee – Schritt für Schritt durch denkomplexen Ablauf an der Schnittstelle Rettungsdienst-Notfallstation. Star Life 2:17–21
23.
Zurück zum Zitat Starmer AL, Spector MD, Stivastava R, Allen AD, Landrigan CP, Sectish TC, IPASS Study Group (2012) I‑PASS, a mnemonic to standardize verbal handoffs. Pediatr Electron Pages 129:201–204 Starmer AL, Spector MD, Stivastava R, Allen AD, Landrigan CP, Sectish TC, IPASS Study Group (2012) I‑PASS, a mnemonic to standardize verbal handoffs. Pediatr Electron Pages 129:201–204
27.
Zurück zum Zitat Von Dossow V, Zwißler B (2016) DGAI Info: Strukturierte Patientenübergabe in der perioperativen Phase – Das SBAR-Konzept. Anästh Intensivmed 57:88–90 Von Dossow V, Zwißler B (2016) DGAI Info: Strukturierte Patientenübergabe in der perioperativen Phase – Das SBAR-Konzept. Anästh Intensivmed 57:88–90
30.
Zurück zum Zitat Witzel K, Schmidt C, Ramsauer B (2008) Risikomanagement zur Fehlervermeidung im Krankenhaus: Standard Operating Procedures aus der Luftfahrt als Vorbild für eine strukturierte Kommunikation im Klinikalltag. Z Orthop Unfall 146:175–178 CrossRef Witzel K, Schmidt C, Ramsauer B (2008) Risikomanagement zur Fehlervermeidung im Krankenhaus: Standard Operating Procedures aus der Luftfahrt als Vorbild für eine strukturierte Kommunikation im Klinikalltag. Z Orthop Unfall 146:175–178 CrossRef
Metadaten
Titel
Konzepte für eine strukturierte Patientenübergabe
verfasst von
Dr. R. Rossi
Publikationsdatum
09.05.2019
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Notfall + Rettungsmedizin
Print ISSN: 1434-6222
Elektronische ISSN: 1436-0578
DOI
https://doi.org/10.1007/s10049-019-0599-8