Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

13. Kontraktur

verfasst von : Waltraud Steigele

Erschienen in: Bewegung, Mobilisation und Positionswechsel in der Pflege

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Eine Kontraktur ist eine dauerhafte Verkürzung von Muskeln, Sehnen, Bändern, Faszien und/oder Schrumpfung der Gelenkskapsel und/oder Verwachsungen der Gelenkflächen. Die Funktion und Bewegung des Gelenks sind dabei irreversibel eingeschränkt. Das Gelenk befindet sich in einer Zwangshaltung, die die betroffene Person nicht aufheben kann, verbunden mit Schmerzen. Kontrakturen entstehen durch die Ruhigstellung eines Gelenkes, es kommt zur Atrophie und einem bindegewebigen Umbau, was mit einer Minderung der Beweglichkeit und der Belastbarkeit aller am Gelenk beteiligten Gewebe einhergeht. Die Einschränkungen in der Beweglichkeit treten bereits nach weniger als einem Monat Immobilisation auf. Am Ende dieser pathologischen Prozesse entstehen knöcherne Verwachsungen der Gelenke, welche zu einer Unterversorgung mit Nährstoffen führt, sodass es dann zum völligen Bewegungsverlust kommt.
Metadaten
Titel
Kontraktur
verfasst von
Waltraud Steigele
Copyright-Jahr
2020
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-60538-7_13