Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.09.2017 | PFLEGEMANAGEMENT | Ausgabe 9/2017

„Tabuthema“ Inkontinenz aktiv managen
Pflegezeitschrift 9/2017

Kontinenzförderung in der Klinik — Anspruch und Wirklichkeit

Zeitschrift:
Pflegezeitschrift > Ausgabe 9/2017
Autor:
Angelika Sonnenberg
Wichtige Hinweise
Angelika Sonnenberg ist seit 37 Jahren Krankenschwester; sie ist Fachkraft zur Kontinenzförderung, Fachkraft „Palliative Care“ und Pflegetrainerin und gestaltet Fortbildungen und Workshops zu den Themen Kontinenz-Inkontinenz-Kontinenzförderung und Pflegeberatung.

Zusammenfassung

Um das Thema Inkontinenz zu enttabuisieren, sind Pflegefachkräfte, Pflegedirektion und die Geschäftsführung einer Einrichtung gefordert. Sie müssen immer wieder überdenken, wie sich die Kontinenzförderung auf- und ausbauen lässt: Für das Wohl von Patienten und Angehörigen, für die Professionalität der Pflegenden und auch für die Qualitätssicherung einer Einrichtung. Die Maßnahmen dafür sind in jeder Einrichtung durchführbar, jedoch ist es unerlässlich, das Wissen darüber und die Möglichkeiten für eine Umsetzung vor Ort zu schaffen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Pflegezeitschrift

Das Pflegezeitschrift-Abonnement umfasst neben dem Bezug der Zeitschrift auch den Zugang zum Digital-Archiv.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2017

Pflegezeitschrift 9/2017 Zur Ausgabe