Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.07.2017 | PflegeMarkt | Ausgabe 7-8/2017

Workshop
Heilberufe 7-8/2017

Kompressionstherapie: Richtig gewickelt

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 7-8/2017
Autor:
ub
_ „Ein Verband sollte Schmerzen vermeiden, richtig sitzen, gefällig aussehen und sich schnell anlegen lassen.“ Mit dieser Definition des römischen Wundarztes Galen begann Prof. Dr. Joachim Dissemond, Dermatologe aus Essen, seinen Überblick über die Entwicklung der Kompressionstherapie. Der Anspruch Galens gelte bis heute. Die antiken Kenntnisse gingen zunächst verloren und wurden im späten Mittelalter in Europa wieder aufgegriffen. Über unterschiedliche Materialien entwickelte sich die Kompressionstherapie gegen Ende des 19. Jahrhunderts bis zum Zinkleim-Verband des Dermatologen Paul Unna; Heinrich Fischer, Gustav Pütter und Karl Sigg brachten sie im 20. Jahrhundert weiter voran. Heutzutage biete der Markt eine Vielzahl an Produkten und Versorgungsoptionen. „Für jeden Patienten gibt es das passende System“, so Dissemond. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2017

Heilberufe 7-8/2017 Zur Ausgabe