Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 2/2010

01.04.2010 | Beiträge zum Themenschwerpunkt

Kommunen im demographischen Wandel

Thesen zu neuen An- und Herausforderungen für die lokale Alten- und Seniorenpolitik

verfasst von: Prof. Dr. G. Naegele

Erschienen in: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie | Ausgabe 2/2010

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Der demographische Wandel und insbesondere das Altern der Bevölkerung stellen die Kommunen vor neue sozialpolitische Herausforderungen. Diese beziehen sich nicht nur auf die klassischen, hilfeorientierten Bedarfslagen Älterer, sondern auf alle Lebenslagen im Alter. Der Beitrag plädiert vor diesem Hintergrund für eine Neuausrichtung der kommunalen Sozialpolitik für ältere Menschen im Sinne einer kommunalpolitischen Gesamtverantwortung, die alle Lebenslagen im Alter einbezieht. Ziel ist die soziale Gestaltung der Gesamtheit der Lebensverhältnisse einer insgesamt alternden Gesellschaft auf kommunaler Ebene.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Bäcker G, Naegele G, Bispinck R et al (2007) Sozialpolitik und soziale Lage, 4. Aufl. VS, Wiesbaden Bäcker G, Naegele G, Bispinck R et al (2007) Sozialpolitik und soziale Lage, 4. Aufl. VS, Wiesbaden
2.
Zurück zum Zitat Bauer U, Büscher A (Hrsg) (2008) Soziale Ungleichheit und Pflege. Beiträge sozialwissenschaftlich orientierter Pflegeforschung. VS, Wiesbaden Bauer U, Büscher A (Hrsg) (2008) Soziale Ungleichheit und Pflege. Beiträge sozialwissenschaftlich orientierter Pflegeforschung. VS, Wiesbaden
3.
Zurück zum Zitat Bertelsmann-Stiftung (2007) Empfehlungen der Expertenkommission zum Thema „Engagement und Partizipation“: Gesellschaftliche Ressourcen älterer Menschen nutzen! In: Bertelsmann-Stiftung (Hrsg) Alter neu denken. Gesellschaftliches Altern als Chance begreifen. Bertelsmann-Stiftung, Gütersloh, S 329–340 Bertelsmann-Stiftung (2007) Empfehlungen der Expertenkommission zum Thema „Engagement und Partizipation“: Gesellschaftliche Ressourcen älterer Menschen nutzen! In: Bertelsmann-Stiftung (Hrsg) Alter neu denken. Gesellschaftliches Altern als Chance begreifen. Bertelsmann-Stiftung, Gütersloh, S 329–340
4.
Zurück zum Zitat Bertelsmann Stiftung (Hrsg) (2009) Initiieren – Planen – Umsetzen. Handbuch kommunale Seniorenpolitik. Bertelsmann-Stiftung, Gütersloh Bertelsmann Stiftung (Hrsg) (2009) Initiieren – Planen – Umsetzen. Handbuch kommunale Seniorenpolitik. Bertelsmann-Stiftung, Gütersloh
5.
Zurück zum Zitat Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen, Jugend (2006) Fünfter Bericht zur Lage der älteren Generation in der Bundesrepublik Deutschland: Potenziale des Alters in Wirtschaft und Gesellschaft. Der Beitrag älterer Menschen zum Zusammenhalt der Generationen. Bundestags-Drucksache 16/2190 vom 6.7.2006, Berlin Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen, Jugend (2006) Fünfter Bericht zur Lage der älteren Generation in der Bundesrepublik Deutschland: Potenziale des Alters in Wirtschaft und Gesellschaft. Der Beitrag älterer Menschen zum Zusammenhalt der Generationen. Bundestags-Drucksache 16/2190 vom 6.7.2006, Berlin
6.
Zurück zum Zitat Deutscher Bundestag (Hrsg) (2002) Abschlussbericht der Enquête-Kommission Demographischer Wandel – Herausforderungen unserer älter werdenden Gesellschaft an den einzelnen und die Politik. Bundestags-Drucksache 14/8800 vom 28.03.2002, Berlin Deutscher Bundestag (Hrsg) (2002) Abschlussbericht der Enquête-Kommission Demographischer Wandel – Herausforderungen unserer älter werdenden Gesellschaft an den einzelnen und die Politik. Bundestags-Drucksache 14/8800 vom 28.03.2002, Berlin
7.
Zurück zum Zitat Deutscher Bundestag (Hrsg) (2002) Bericht der Enquête-Kommission „Zukunft des bürgerschaftlichen Engagements“: Bürgerschaftliches Engagement auf dem Weg in eine zukunftsfähige Bürgergesellschaft. Bundestags-Drucksache 14/8900 vom 3.6.2002, Berlin Deutscher Bundestag (Hrsg) (2002) Bericht der Enquête-Kommission „Zukunft des bürgerschaftlichen Engagements“: Bürgerschaftliches Engagement auf dem Weg in eine zukunftsfähige Bürgergesellschaft. Bundestags-Drucksache 14/8900 vom 3.6.2002, Berlin
8.
Zurück zum Zitat Forschungsgesellschaft für Gerontologie (2009) Der demographische Wandel und die Älteren in Nordrhein-Westfalen. Positionspapier. FGG, Dortmund Forschungsgesellschaft für Gerontologie (2009) Der demographische Wandel und die Älteren in Nordrhein-Westfalen. Positionspapier. FGG, Dortmund
9.
Zurück zum Zitat Heinze R, Naegele G (Hrsg) (2010) Einblick in die Zukunft. Zukunft des Alters und gesellschaftlicher Wandel. LIT, Münster Heinze R, Naegele G (Hrsg) (2010) Einblick in die Zukunft. Zukunft des Alters und gesellschaftlicher Wandel. LIT, Münster
10.
Zurück zum Zitat Igl G, Naegele G, Hamdorf S (Hrsg) (2007) Reform der Pflegeversicherung – Auswirkungen auf die Pflegebedürftigen und Pflegepersonen. LIT, Münster Igl G, Naegele G, Hamdorf S (Hrsg) (2007) Reform der Pflegeversicherung – Auswirkungen auf die Pflegebedürftigen und Pflegepersonen. LIT, Münster
11.
Zurück zum Zitat Igl G, Naegele G (2008) Strukturelle Weiterentwicklung der Pflegeversicherung – nach der Reform ist vor der Reform. Z Gerontol Geriatr 41:79–80 CrossRefPubMed Igl G, Naegele G (2008) Strukturelle Weiterentwicklung der Pflegeversicherung – nach der Reform ist vor der Reform. Z Gerontol Geriatr 41:79–80 CrossRefPubMed
12.
Zurück zum Zitat KDA – Kuratorium Deutsche Altershilfe (2009) Werkstatt Pflegestützpunkte. Aktueller Stand der Entwicklung von Pflegestützpunkten in Deutschland und Empfehlungen zur Implementierung und zum Betrieb von Pflegestützpunkte. KDA-Eigenveröffentlichung, Köln KDA – Kuratorium Deutsche Altershilfe (2009) Werkstatt Pflegestützpunkte. Aktueller Stand der Entwicklung von Pflegestützpunkten in Deutschland und Empfehlungen zur Implementierung und zum Betrieb von Pflegestützpunkte. KDA-Eigenveröffentlichung, Köln
13.
Zurück zum Zitat Kißler L, Wiechmann E (2009) Weniger – älter – bunter? Der soziodemographische Wandel als Herausforderung für Kommunalpolitik und Kommunalverwaltung. WSI-Mitteilungen 11:596–603 Kißler L, Wiechmann E (2009) Weniger – älter – bunter? Der soziodemographische Wandel als Herausforderung für Kommunalpolitik und Kommunalverwaltung. WSI-Mitteilungen 11:596–603
14.
Zurück zum Zitat Klie TH, Krank S (2009) Bürgerschaftliches Engagement und die kommunale Alterssozialpolitik. In: Bertelsmann-Stiftung (Hrsg) Initiieren – planen – umsetzen. Handbuch kommunale Seniorenpolitik. Bertelsmann-Stiftung, Gütersloh, S 247–256 Klie TH, Krank S (2009) Bürgerschaftliches Engagement und die kommunale Alterssozialpolitik. In: Bertelsmann-Stiftung (Hrsg) Initiieren – planen – umsetzen. Handbuch kommunale Seniorenpolitik. Bertelsmann-Stiftung, Gütersloh, S 247–256
15.
Zurück zum Zitat Landtag NRW (Hrsg) (2005) Situation und Zukunft der Pflege in NRW. Bericht der Enquête-Kommission des Landtags Nordrhein-Westfalen. Landtag NRW, Düsseldorf Landtag NRW (Hrsg) (2005) Situation und Zukunft der Pflege in NRW. Bericht der Enquête-Kommission des Landtags Nordrhein-Westfalen. Landtag NRW, Düsseldorf
16.
Zurück zum Zitat Naegele G, Gerling V (2007) Sozialpolitik für ältere Menschen in Deutschland – Grundlagen, Strukturen, Entwicklungstrends und neue fachliche Herausforderungen. In: Igl G, Klie TH (Hrsg) Das Recht der älteren Menschen. Nomos, Baden-Baden, S 49–74 Naegele G, Gerling V (2007) Sozialpolitik für ältere Menschen in Deutschland – Grundlagen, Strukturen, Entwicklungstrends und neue fachliche Herausforderungen. In: Igl G, Klie TH (Hrsg) Das Recht der älteren Menschen. Nomos, Baden-Baden, S 49–74
17.
Zurück zum Zitat Naegele G (2006) Neue Herausforderungen an die kommunale Seniorenpolitik. In: Bertelsmann-Stiftung (Hrsg) Demographie konkret – Seniorenpolitik in den Kommunen. Bertelsmann-Stiftung, Gütersloh, S 8–23 Naegele G (2006) Neue Herausforderungen an die kommunale Seniorenpolitik. In: Bertelsmann-Stiftung (Hrsg) Demographie konkret – Seniorenpolitik in den Kommunen. Bertelsmann-Stiftung, Gütersloh, S 8–23
18.
Zurück zum Zitat Naegele G (2010) Soziale Dienste für ältere Menschen. In: Evers A, Heinze R, Olk T (Hrsg) Handbuch Soziale Dienste. VS, Wiesbaden (in Druck) Naegele G (2010) Soziale Dienste für ältere Menschen. In: Evers A, Heinze R, Olk T (Hrsg) Handbuch Soziale Dienste. VS, Wiesbaden (in Druck)
19.
Zurück zum Zitat Naegele G, Reichert M (1998) Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Pflege in nationaler und internationaler Perspektive. Dortmunder Beiträge zur angewandten Gerontologie. Vincentz, Hannover Naegele G, Reichert M (1998) Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Pflege in nationaler und internationaler Perspektive. Dortmunder Beiträge zur angewandten Gerontologie. Vincentz, Hannover
20.
Zurück zum Zitat Pfundtsein TH (2009) Qualifizierung kommunaler Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In: Bertelsmann-Stiftung (Hrsg) Initiieren – planen – umsetzen. Handbuch kommunale Seniorenpolitik. Bertelsmann-Stiftung, Gütersloh, S 319–324 Pfundtsein TH (2009) Qualifizierung kommunaler Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In: Bertelsmann-Stiftung (Hrsg) Initiieren – planen – umsetzen. Handbuch kommunale Seniorenpolitik. Bertelsmann-Stiftung, Gütersloh, S 319–324
21.
Zurück zum Zitat Pfundstein TH (2009) Was ist bei der Sozialplanung für Ältere zu berücksichtigen? In: Bertelsmann-Stiftung (Hrsg) Initiieren – planen – umsetzen. Handbuch kommunale Seniorenpolitik. Bertelsmann-Stiftung, Gütersloh, S 102–114 Pfundstein TH (2009) Was ist bei der Sozialplanung für Ältere zu berücksichtigen? In: Bertelsmann-Stiftung (Hrsg) Initiieren – planen – umsetzen. Handbuch kommunale Seniorenpolitik. Bertelsmann-Stiftung, Gütersloh, S 102–114
22.
Zurück zum Zitat Rothgang H, Kulik D, Müller R, Unger R (2009) GEK-Pflegereport 2009. Schwerpunktthema: Regionale Unterschiede in der pflegerischen Versorgung. Schriftenreihe zur Gesundheitsanalyse, Bd. 73. GEK, Schwäbisch Gmünd Rothgang H, Kulik D, Müller R, Unger R (2009) GEK-Pflegereport 2009. Schwerpunktthema: Regionale Unterschiede in der pflegerischen Versorgung. Schriftenreihe zur Gesundheitsanalyse, Bd. 73. GEK, Schwäbisch Gmünd
23.
Zurück zum Zitat SVR – Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen (2009) Koordination und Integration. Gesundheitsversorgung in einer Gesellschaft des längeren Lebens. Sondergutachten. SVR, Bonn SVR – Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen (2009) Koordination und Integration. Gesundheitsversorgung in einer Gesellschaft des längeren Lebens. Sondergutachten. SVR, Bonn
24.
Zurück zum Zitat Walker A (2002) The principles and potential of active ageing. In: Pohlmann S (ed) Facing an ageing world – recommendations and perspectives. Transfer, Regensburg, S 113–118 Walker A (2002) The principles and potential of active ageing. In: Pohlmann S (ed) Facing an ageing world – recommendations and perspectives. Transfer, Regensburg, S 113–118
Metadaten
Titel
Kommunen im demographischen Wandel
Thesen zu neuen An- und Herausforderungen für die lokale Alten- und Seniorenpolitik
verfasst von
Prof. Dr. G. Naegele
Publikationsdatum
01.04.2010
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie / Ausgabe 2/2010
Print ISSN: 0948-6704
Elektronische ISSN: 1435-1269
DOI
https://doi.org/10.1007/s00391-010-0106-9

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2010

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 2/2010 Zur Ausgabe

Mitteilungen des BV Geriatrie

Mitteilungen

Beiträge zum Themenschwerpunkt

Soziale Stadt und ältere Menschen