Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.09.2020 | Pädiatriepflege | Ausgabe 6-7/2020

ProCare 6-7/2020

Kognitive und soziale Entwicklungsförderung. Erkennen, behandeln und begleiten

Über- und Unterforderung gemeinsam mit den Eltern vermeiden

Zeitschrift:
ProCare > Ausgabe 6-7/2020
Autoren:
PD Dr. Michael von Rhein, Dr. Christina Schäfer, MA Raphaela Iffländer, Prof. Dr. Med. Oskar Jenni
Wichtige Hinweise

Einhaltung ethischer Richtlinien

Interessenkonflikt. M. von Rhein, C. Schaefer, R. Iffländer und O. Jenni geben an, dass kein Interessenkonflikt besteht.
Für diesen Beitrag wurden von den Autoren keine Studien an Menschen oder Tieren durchgeführt. Für die aufgeführten Studien gelten die jeweils dort angegebenen ethischen Richtlinien.

Zusammenfassung

Die Entwicklungsbedürfnisse von Kindern betreffen viele Bereiche, und frühe Unterstützungsmaßnahmen müssen Gesundheit, Soziales und Bildungsaspekte integrieren. Wenn Kinder in den ersten Lebensjahren Entwicklungs- oder Verhaltensauffälligkeiten zeigen, sind die frühe Erkennung sowie die Einleitung von Unterstützungs- und Therapiemaßnahmenwichtig, um die nötigen Therapien für das Kind zeitgerecht einzuleiten und zu koordinieren. Dabei spielen Pädiater pädiatrische Pflegekräfte im Hinblick auf die Früherkennung von Entwicklungs- oder Verhaltensauffälligkeiten und die Einleitung von frühen Fördermaßnahmen eine zentrale Rolle. Sie sollten daher Kenntnis der passenden therapeutischen Angebote und Strukturen haben. Die heilpädagogische Früherziehung bzw. Frühberatung ist eine zentrale Säule früher Therapiemaßnahmen. Sie nimmt neben dem Kind die Eltern und andere Familienmitglieder im Sinne eines systemischen Ansatzes in den Blick und berät diese kompetent. Werden die Bedürfnisse der Eltern regelmäßig abgeholt und integriert, erleben Eltern frühe Förderprogramme als wichtige Unterstützung.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

ProCare

Online-Abonnement

Aktuelle Information, Fort- und Weiterbildung für die Mitarbeiter der Gesundheits- und Krankenpflege

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6-7/2020

ProCare 6-7/2020 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.