Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2012 | Wissenschaftliche Kurzmitteilung | Ausgabe 4/2012

HeilberufeScience 4/2012

Körperlich-sportliche Aktivitäten von Physiotherapieschülern

Zeitschrift:
HeilberufeScience > Ausgabe 4/2012
Autoren:
Katharina von Lindeman, Joachim Kugler, Jörg Klewer

Zusammenfassung

Einleitung/Zielstellung

Mangelnde körperliche Bewegung und mangelnde sportliche Aktivität stellen selbst bei Physiotherapieschülern ein Problem dar. Da bislang nur wenige entsprechende Studien vorliegen, sollten der Umfang der wöchentlichen körperlichen Aktivitäten und die Gründe für sportliche Aktivitäten von Physiotherapieschülern untersucht werden.

Methodik

An einer medizinischen Berufsfachschule wurden bei einer Vollerhebung mittels standardisierter anonymer Fragebogen 71 Physiotherapieschüler und 301 Pflegeschüler befragt.

Ergebnisse

Mindestens 3-mal/Woche waren 38,0 % der Physiotherapieschüler körperlich aktiv, 53,5 % ein- oder 2-mal und 8,5 % weniger als einmal, wobei der Gesamtumfang bei ca. 5,37 h lag. Gründe zum Sporttreiben waren Fitness (91,5 %), Spaß (76,1 %), Ausgleich zur Ausbildung (50,7 %), eigene Leistungserprobung (32,4 %), weil Freunde oder Familienangehörige auch Sport treiben (26,8 %) und um nette Leute zu treffen (23,9 %). Gegen den Sport sprachen mangelnde Zeit (21,1 %), gesundheitliche Gründe (15,5 %), wechselnde/ungünstige Arbeitszeiten (5,6 %) und zu weit weg liegende Sportangebote (5,5 %). Mehr Physiotherapieschüler als Pflegeschüler (15,5 % vs. 8,3 %) gaben an, aus gesundheitlichen Gründen keinen Sport zu treiben.

Schlussfolgerungen

Die Ergebnisse wiesen auf mangelnde sportliche Aktivität und mangelnde körperliche Bewegung der befragten Schüler hin. Daher sollten diese Themen noch stärker in der Ausbildung berücksichtigt werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

HeilberufeScience

Online-Abonnement

HeilberufeSCIENCE ist das wissenschaftliche Online-Journal für den gesamten deutschsprachigen Raum.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2012

HeilberufeScience 4/2012Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.