Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.12.2015 | Kurz gemeldet | Ausgabe 12/2015

Heilberufe 12/2015

Keimgefahr bei Muttermilchspenden

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 12/2015
Autor:
Springer Medizin
Seit einiger Zeit kursieren Meldungen über Verunreinigungen und Panschereien bei Online-Angeboten von Muttermilch. Jeder zehnten Probe sei Kuhmilch beigemischt, so eine US-Studie. Experten weisen zudem auf die große Gefahr bakterieller oder viraler Verunreinigungen hin. Die Forderung: Milchspenden sollten den gleichen strengen Hygienevorschriften unterliegen wie Blutspenden. Die Experten raten zu industriell hergestellter Säuglingsmilch. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2015

Heilberufe 12/2015 Zur Ausgabe