Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.07.2017 | PflegeAlltag | Ausgabe 7-8/2017

Prävention
Heilberufe 7-8/2017

Kampagne „Sonne(n) mit Verstand“

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 7-8/2017
Autor:
Springer Medizin
_ Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat in einem Nürnberger Kindergarten die Präventionskampagne „Sonne(n) mit Verstand“ gestartet. Huml betonte: „Mit unserer Kampagne werben wir bei Kindern und Eltern für einen konsequenten Sonnenschutz. Denn gerade die Haut von Kindern ist besonders empfindlich bei Sonneneinstrahlung. Aber auch Erwachsene sollten nicht nachlässig sein, sondern mit gutem Beispiel vorangehen.“ Denn mit jedem Sonnenbrand steige das Hautkrebs-Risiko. In Bayern erkranken pro Jahr rund 3.000 Menschen am schwarzen Hautkrebs. Huml: „Hautkrebs ist oft nicht leicht erkennbar, da die Veränderungen an der Haut sehr unterschiedlich sein können. Deswegen ist es so wichtig, regelmäßig zur Früherkennung zum Facharzt zu gehen. Seit 2008 haben alle gesetzlich Krankenversicherten ab 35 alle zwei Jahre Anspruch darauf.“ Nur jeder Dritte nutze das Angebot. Wenn der Krebs früh genug erkannt werde, gebe es gute Heilungschancen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2017

Heilberufe 7-8/2017 Zur Ausgabe