Skip to main content
main-content

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie OnlineFirst articles

17.04.2019 | Originalien

Erkennung und Klassifikation von Haltungs- und Gangmustern am Rollator durch Abstandsmessungen – ein Vergleich zwischen klinischer Beurteilung und maschineller Klassifikation

Autoren:
Dr. Christian Mandel, Dr. Amit Choudhury, Dr. Karin Hochbaum, Dr. Serge Autexier, Jeannine Budelmann

15.04.2019 | Medien

Das Handbuch Altersforschung schließt eine Lücke in der Literatur

Autor:
PD Dr. med. H. Frohnhofen

09.04.2019 | CME

Schlucken im Alter

Physiologische Veränderungen, Schluckstörungen, Diagnostik und Therapie

Mit zunehmendem Lebensalter treten zahlreiche physiologische und krankheitsbedingte Veränderungen auf, die u. a. Strukturen betreffen, die in den Schluckakt involviert sind. Diese Veränderungen erhöhen das Risiko, Schluckstörungen zu entwickeln …

Autoren:
Dr. med. P. Muhle, PD Dr. med. S. Suntrup-Krueger, Prof. Dr. med. R. Wirth, Prof. Dr. med. T. Warnecke, Prof. Dr. med. R. Dziewas

08.04.2019 | Themenschwerpunkt

Wohnwünsche von Menschen mit komplexer Behinderung

Theoretischer Bezugspunkt des vorliegenden Beitrages ist der Artikel 19 der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK), demzufolge Menschen mit Behinderung hinsichtlich der Wahl ihres Wohnortes und -umfeldes die gleichen Wahlmöglichkeiten haben …

Autoren:
M.A. K. Schrooten, M.A. C. Bössing, Prof. Dr. K. Tiesmeyer, Prof. Dr. D. Heitmann

03.04.2019 | Themenschwerpunkt

Umzugsentscheidungen in Pflegeeinrichtungen bei älteren Menschen mit geistiger Behinderung

Pflegeeinrichtungen nach dem Elften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XI) sind für Menschen mit geistiger Behinderung (gB) im Alter zu einem zahlenmäßig bedeutsamen Wohnsetting geworden. In Westfalen lebten beispielsweise Ende 2014 8,1 % der 65-Jährigen …

Autoren:
Prof. Dr. Friedrich Dieckmann, Bianca Rodekohr, Christin Mätze

26.03.2019 | Themenschwerpunkt

Umzüge von älteren Menschen mit geistiger Behinderung

Eine quantitative Analyse

In der Allgemeinbevölkerung wird mit Blick auf das Alter zwischen vorsorgenden und nachsorgenden Umzügen unterschieden [ 8 ]. Vorsorgende Umzüge finden meist zu Beginn der Lebensphase Alter statt. Sie sind in der Regel selbstbestimmt initiiert und …

Autoren:
MA Theresia Haßler, Antonia Thimm, Prof. Dr. Friedrich Dieckmann

25.03.2019 | In eigener Sache

Erklärung zu finanziellen und nichtfinanziellen Interessen in CME-Fortbildungen von Springer Medizin

Umsetzung der „Richtlinie der Ärztekammer Nordrhein zur Fortbildungsordnung“
Autoren:
P. Herrmann, R. Griebenow

25.03.2019 | Themenschwerpunkt

In welchen Wohnsettings leben ältere Menschen mit geistiger Behinderung?

Ein quantitativer Vergleich von Altersgruppen für Westfalen-Lippe

In Abb. 1 sind die durchgeführten Teiluntersuchungen dargestellt. Die Wohnsettings von Erwachsenen mit gB in Westfalen-Lippe, die Leistungen der EGH beziehen, wurden durch eine Sekundäranalyse von personenbezogenen Verwaltungsdaten des …

Autoren:
Dipl.-Psychologin, Dipl.-Heilpädagogin Antonia Thimm, Prof. Dr. Friedrich Dieckmann, Theresia Haßler

15.03.2019 | Originalien

Social support is associated with technology use in old age

Autoren:
Dr. Stefan T. Kamin, Anja Beyer, Frieder R. Lang

15.03.2019 | Medien

Wohnen im Alter in Österreich

Autor:
Alexander Seifert

13.03.2019 | Original Contribution Open Access

Postural hemodynamic parameters in older persons have a seasonal dependency

A pilot study

It is well known that blood pressure is elevated in winter compared to summer [ 1 , 9 ]. Specifically, systolic blood pressure decreases with increasing temperature and the exposure temperature has been reported to influence the autonomic nervous …

Autoren:
Irhad Trozic, Dieter Platzer, Franz Fazekas, Alexander I. Bondarenko, Bianca Brix, Andreas Rössler, MBBS, Post Grad Dipl (Physiol), PhD, Master Med. Science (Med. Education) Assoc. Prof. PD Nandu Goswami

28.02.2019 | Medien

Bewegung und Sport als alternsstabilisierende Aktivitäten

Autoren:
Prof. Dr. Karl-Friedrich Wessel, Prof. Dr. Albrecht Hummel

25.02.2019 | Original Contribution

A new scoring system for increasing the sensitivity of the MMSE

The mini mental state examination (MMSE) [ 7 ] is one of the most commonly used screening tools for cognitive impairment [ 14 ], especially in the context of dementia diagnostics. The new diagnostic criteria are formulated in the DSM-5 [ 1 ] and …

Autoren:
Lisa Hahn, Josef Kessler

20.02.2019 | Journal Club

Journal Club

Autor:
PD Dr. R. Püllen

20.02.2019 | Journal Club

Kann kulturelle Aktivität vor einer Depression im Alter schützen?

Antworten aus der English Longitudinal Study of Ageing

Angesichts der vorliegenden Hinweise auf eine potenzielle präventive Wirkung von kultureller Aktivität auf die Depression im Alter sind nun Interventionsstudien gefordert, die insbesondere Personen mit einem erhöhten Depressionsrisiko einschließen …

Autor:
Dr. Kerstin Amadori

18.02.2019 | Übersichten

Tiergestützte Interventionen in der stationären Akutgeriatrie

In den vergangenen Jahren ist das Interesse des Einsatzes von Tieren im Gesundheitswesen enorm gestiegen [ 1 ]. Aus der bestehenden Literatur geht hervor, dass Tiere positive Auswirkungen auf psychische, physische und soziale Fähigkeiten des …

Autoren:
BA Jacqueline Dreseler, Prof. Dr. Christiane Kugler

15.02.2019 | Originalien

Versorgungsplanung für Menschen mit Demenz am Übergang von der Häuslichkeit ins Pflegeheim: der „Balance-of-Care“-Ansatz im RightTimePlaceCare-Projekt in Deutschland

Der „Balance-of-Care“-Ansatz ist ursprünglich ein von der Regierung in Großbritannien entwickeltes Verfahren zur Analyse nationaler gesundheitspolitischer Strategien, das seit den 1970er-Jahren Anwendung findet [ 11 , 16 ]. Ziel ist es, innerhalb …

Autoren:
PD Dr. rer. med. Dipl.-Psych. Anja Broda, Prof. Dr. rer. pol. Ansgar Wübker, Dr. rer. pol. Patrick Bremer, Prof. Dr. phil. Gabriele Meyer, PhD Anna Renom Guiteras, Prof. Dr. rer. pol. Dirk Sauerland, Dr. rer. medic. Astrid Stephan

15.02.2019 | Übersichten

Spatiotemporal gait analysis of older persons in clinical practice and research

Which parameters are relevant?

For older persons walking is a basic activity of daily life which characterizes the person’s functional mobility. Therefore, the improvement of walking performance is a major clinical outcome during geriatric rehabilitation. Furthermore, walking …

Autor:
Dr. Ulrich Lindemann

06.02.2019 | Original Contribution

German translation and psychometric properties of the modified Gait Efficacy Scale (mGES)

Perceived self-efficacy is an important predictor of functional mobility in older adults and thus it is important that it is assessed complementary to physical capacity measures. The modified Gait Efficacy Scale is a reliable and valid …

Autoren:
Dorothee Altmeier, Eleftheria Giannouli

06.02.2019 | Reviews

Individual consequences of age stereotypes on older workers

A systematic review

Demographic changes in modern societies are accompanied by a growing relevance of age-related research in occupational contexts to promote work participation and well-being of the older workforce. Simultaneously, awareness of potential detrimental …

Autoren:
Jeannette Weber, Peter Angerer, Andreas Müller