Skip to main content
main-content

Notfall + Rettungsmedizin OnlineFirst articles

06.12.2018 | Teamwork + Education

Be fast not furious – die ATLS-konforme FAST-Untersuchung

Einfach und praktisch
Autoren:
Dr. med. W. Heinz, S. Marquardt

06.12.2018 | Leitthema

Massenanfall von Verbrennungspatienten

Bei einem Massenanfall von Verbrennungspatienten steht die Rettung von Verletzten oder unverletzt Betroffenen aus dem Gefahrenbereich im Vordergrund; die Brandbekämpfung ist ihr untergeordnet. Wichtig für die einsatztaktische Planung des …

Autoren:
Dr. med. M. Kippnich, M. Schmitz, J. Schmidt, Univ.-Prof. Dr. med. T. Wurmb

06.12.2018 | Originalien

Standardisierte Handlungsanweisungen für (invasive) heilkundliche Maßnahmen durch Notfallsanitäter

Aktueller Stand der Umsetzung

Mit dem am 01.01.2014 in Kraft getretenen „Gesetz über den Beruf der Notfallsanitäterin und des Notfallsanitäters (Notfallsanitätergesetz – NotSanG)“ [ 6 ] hat der deutsche Gesetzgeber in der präklinischen Notfallmedizin das bisherige Berufsbild …

Autoren:
Dr. med. V. Mann, S. T. W. Mann, M. Müller, B. Edeler, M. Sander, F. Brenck

06.12.2018 | Teamwork + Education

Beckenverletzung, Untersuchung und Anlage des Beckengurts

Einfach und praktisch

Die Untersuchung des Beckens sollte, auch zur Detektion von urogenitalen und rektalen Verletzungen, regelhaft erfolgen.

Autoren:
Dr. med. S. Barzen, Dr. med. U. Schweigkofler, Prof. Dr. med. R. Hoffmann

06.12.2018 | Originalien

Zur Gefährlichkeit alkoholbeeinflussten Radfahrens − Grenzwertdiskussion in Deutschland aus medizinischer Sicht

Bundesweit stellten Radfahrer (2016) mit 26,3 % nach den PKW-Fahrern mit 57,2 % die größte Gruppe der Beteiligten an Verkehrsunfällen unter Alkoholeinwirkung. Noch deutlicher wird es, wenn man die Anteile alkoholisierter Beteiligter an allen …

Autoren:
Dr. R. Weiss, C. Juhra, B. Wieskötter, U. Weiss, S. Jung, M. J. Raschke

16.11.2018 | Einführung zum Thema

Sepsis – jede Minute zählt

Autoren:
Prof. M. Christ, F. M. Brunkhorst

16.11.2018 | Leitthema

Vorgehen nach präklinischem Herz-Kreislauf-Stillstand

Ist ein sofortiger Transfer ins Herzkatheterlabor dem Kurzcheck im Schockraum vorzuziehen?

Die Mortalität beim präklinischen Herz-Kreislauf-Stillstand ist nach wie vor sehr hoch. Seine Ursachen können vielfältig sein. Am häufigsten ist zwar immer noch der Myokardinfarkt, dieser ist aber in den letzten Jahren als Ursache deutlich …

Autoren:
Dr. med. Bernhard Kumle, PD Dr. med. Martin Orban

07.11.2018 | Originalien

Übereinstimmung zwischen notärztlicher Verdachtsdiagnose und Entlassungsdiagnose

In den letzten Jahrzehnten stiegen die Anforderungen an die im Rettungsdienst tätigen Ärzte. 1983 wurde von der Bundesärztekammer die Einführung einer Fachkunde Rettungsdienst für Notärzte empfohlen [ 1 ]. Später wurde die Zusatzbezeichnung …

Autoren:
Dr. med. N. Ramadanov, P. Schlattmann, W. Behringer

29.10.2018 | Übersichten

Notfallmedizinische Versorgung von Patienten mit Kunstherz

In den letzten Jahren hat sich das Missverhältnis zwischen Organspendern einerseits und Patienten auf der Warteliste zur Herztransplantation andererseits weiter verschärft. Ohne die zunehmende Implantation von Kunstherzsystemen zur Überbrückung …

Autoren:
J. Beckendorf, B. Biermann, H. A. Katus, PD Dr. M. Preusch

25.10.2018 | Leitthema

Taktik der Feuerwehren bei der Rettung von Menschen aus Brandgefahren

Für die Rettung von Menschen aus Brandgefahren kann die Feuerwehr verschiedene Techniken einsetzen. Ihre Auswahl, ihre Abstimmung und ihre Führung unterliegen einem berechnenden und abwägenden Entscheiden, einer Taktik. Ihr Maß sind der Grad der …

Autor:
Dr. J. Schmidt

24.10.2018 | Konzepte - Stellungnahmen - Leitlinien

Architektur des Rettungsdienstes in Deutschland

Teil I: Einordnung in das System der operativen Gefahrenabwehr

In diesem Teil I wird der Einbau des Rettungsdienstes in das System der Gefahrenabwehr in Deutschland im Rahmen der Beschreibung der „Architektur des Rettungsdienstes“ erläutert. Dabei wird sowohl die Entwicklung des Rettungsdienstes als auch die …

Autor:
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. A. Lechleuthner

15.10.2018 | Leitthema

Antikoagulanzien und Blutplättchenaggregationshemmer bei Patienten mit akutem Koronarsyndrom

Pro und Kontra

Blutverdünnende Medikamente sind ein fester Bestandteil der leitliniengerechten Akuttherapie von Patienten mit akuten Koronarsyndromen. Unter die medikamentöse Therapie fallen sowohl Antikoagulanzien wie auch Blutplättchenaggregationshemmer. Da …

Autoren:
Dr. med. J. Krohn, Prof. Dr. C. A. Gleißner, Prof. Dr. A. Zirlik, Dr. D. L. Staudacher

10.10.2018 | Teamwork + Education

Intramuskuläre Injektion im Rahmen der Anaphylaxie

Einfach und praktisch

Die anaphylaktische Reaktion bis hin zum manifesten Schockgeschehen ist ein zwar seltenes, aber eindrucksvoll verlaufendes Beschwerdebild der Notfallmedizin mit steigender Inzidenz [ 8 , 20 ]. Ohne das frühe Erkennen der mastzellenabhängigen …

Autoren:
N. Heinemann, G. Gaier, B. Schempf, D. Häske

09.10.2018 | Teamwork + Education

Der besondere STEMI – Zusatzableitungen und aVR im EKG

Einfach und praktisch

Bis zu 40 % der inferioren Infarkte (STE II, III, aVF) zeigen eine rechtsventrikuläre Beteiligung, während isoliert rechtsventrikuläre Herzinfarkte mit nur 3 % aller Myokardinfarkte selten sind [ 5 ]. Das Erkennen des rechtsventrikulären Infarkts …

Autoren:
Dr. P. Gotthardt, S. Popp, M. Pauschinger, K. Fessele

09.10.2018 | Notfall aktuell - Für Sie gelesen

Notfallmedizinische Venenpunktion leichtgemacht

Transillumination mit Leuchtdioden-Stifttaschenlampen

Die Autoren der obigen Arbeit untersuchten auch den kommerziellen Transilluminator Veinlite®, der schwer auffindbare Venen bei Erwachsenen auch unterschiedlicher Hautfarbe mittels Transillumination insbesondere im Nahinfrarotbereich durch …

Autoren:
T. R. Jeurissen, M. Zyskowski

01.10.2018 | Konzepte - Stellungnahmen - Leitlinien

Umgang des Rettungsdienstes mit in der Präklinik verstorbenen Patienten

Ein sektorenübergreifendes Konzept anhand des bayerischen Bestattungsrechts

Im Umgang mit Verstorbenen im Rettungsdienst gilt es, sowohl die Würde des Verstorbenen zu wahren als auch eine rasche Einsatzbereitschaft des Rettungsmittels wiederherzustellen. Weiterhin dürfen Ermittlungen zu Umständen und Ursache des Todes …

Autoren:
PD Dr. T. Birkholz, M. Bigalke, H. Hollnberger, T. Tatschner, A. Dommer, M. Dittmar

18.09.2018 | Originalien

If you don’t take a temperature, you can’t find a fever

Awareness in out-of-hospital vital signs in cases of suspected sepsis

Sepsis and septic shock are frequent diseases with high mortality rates [ 1 – 3 ]; the survival probability decreases with every hour that adequate therapy is delayed [ 4 , 5 ]. The first contact between patients with sepsis or septic shock and …

Autoren:
MD, MHBA Dr. med. S. Casu, J. Blau, B. Schempf, D. Häske

12.09.2018 | Originalien

App-basierte Systeme zur Ersthelferalarmierung

Stand der Verbreitung in Deutschland, Evidenz und Herausforderungen bei der Einführung

„Befindet sich ein Arzt oder Sanitäter an Bord?“ Wer als Healthcare Professional diese Durchsage im Flugzeug oder Zug hört, steht wie selbstverständlich auf und meldet sich beim Bordpersonal. Das Besondere: Sie werden in einer dienstfreien Zeit …

Autoren:
Benedict Gross, Florian Schanderl, Nele Staedt, Christian Elsner

12.09.2018 | Leitthema

Hämodynamische Stabilisierung des septischen Patienten in der Notaufnahme

Sepsis und septischer Schock stellen die schwersten Verlaufsformen einer Infektion dar. Sie sind Notfälle, die sowohl im Rettungs- und Notarztdienst als auch in der Zentralen Notaufnahme ohne Zeitverzug einer adäquaten Therapie zugeführt werden …

Autoren:
Dr. med. T. Schmoch, M. Bernhard, B. H. Siegler, T. Brenner, M. A. Weigand

11.09.2018 | Originalien

Was erwarten Mitarbeiter der Notfallmedizin vom Telenotarzt?

Ergebnisse einer Befragungsstudie vor der Einführung eines Telenotarztes in Vorpommern-Greifswald

In einigen Regionen Deutschlands und der Welt wird die Einführung prähospitaler Telemedizin diskutiert, oder sie ist bereits in Projekten geschehen [ 1 – 6 ]. Ein Telenotarzt kann von einer Zentrale aus Einsatzkräfte am Patienten unterstützen und …

Autoren:
Dr. med. C. Metelmann, B. Metelmann, J. Bartels, T. Laslo, S. Fleßa, J. Hasebrook, K. Hahnenkamp, P. Brinkrolf