Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

05.12.2017 | Originalien | Ausgabe 8/2018

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 8/2018

Interprofessionelles Multistationen-Hörsaalpraktikum

Umsetzung des Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalogs Medizin im Querschnittsbereich Medizin des Alterns und des alten Menschen an der TU Dresden

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 8/2018
Autoren:
Dr. med. Maik Sauer, PD. Dr. med. habil. Matthias Görnig, MPH Dr. rer. medic. Dipl.-Soz. Karen Voigt, Jeaninne Schübel, Prof. Dr. med. habil. Antje Bergmann
Wichtige Hinweise

Zusatzmaterial online

Zusätzliche Informationen sind in der Online-Version dieses Artikels (https://​doi.​org/​10.​1007/​s00391-017-1353-9) enthalten.

Zusammenfassung

Hintergrund

Der im Jahr 2015 neu eingeführte Nationale Kompetenzbasierte Lernzielkatalog Medizin (NKLM) gibt eine Vielzahl von zu vermittelnden Lernzielen und Kompetenzen sowie praktischen Fähigkeiten für den Querschnittsbereich 7 Medizin des Alterns und des alten Menschen (QB7) vor. Vor diesem Hintergrund sollte ein Lehrkonzept zur interprofessionellen Vermittlung aller geforderten Lehrinhalte und Kompetenzen entwickelt werden.

Fragestellung

Kann ein interprofessionelles Multistationen-Hörsaalpraktikum (HSP) den Anforderungen des NKLM gerecht werden?

Material und Methoden

Evaluation mittels Fragebogen und Bewertung von Aussagen auf einer 6‑stufigen Likert-Skala. Analyse der qualitativen und der quantitativen Evaluationsergebnisse von 235 teilnehmenden Studierenden und 13 Lehrenden im Jahr 2016.

Ergebnisse

Das interprofessionelle Multistationen-HSP wird dem NKLM in vollem Umfang gerecht. Alle theoretisch-praktischen Lehrinhalte und Kompetenzen konnten abgebildet werden. Der subjektive Lerneffekt wurden von den Studierenden als gut (MW = 2,66; SD ±0,94; N = 230) eingeschätzt. Die zur Verfügung stehende Lehrzeit wurde in den qualitativen Aussagen als zu gering bewertet. Die Dozenten bescheinigten ein hohes Interesse der Studierenden (MW = 2,15; SD ±0,86; N = 13), bemängelten jedoch die zu laute Geräuschkulisse.

Diskussion

Kompakte, praxisnahe und interprofessionelle Lehrkonzepte im QB7 helfen, personelle und räumliche Ressourcen optimal zu nutzen, und vermitteln alle theoretisch-praktischen Lehrinhalte und Kompetenzen aus dem NKLM. Ihre Planung, Organisation und Durchführung sind jedoch sehr aufwendig.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Zusatzmaterial
Tab. 1: Allgemeine und übergeordnete Lernziele und Kompetenzen aus dem NKLM 2015. ID Identifikationsnummer
391_2017_1353_MOESM1_ESM.docx
Tab. 2: Spezielle Lernziele und Kompetenzen nach Stationen des Hörsaalpraktikums und des Seminars Instant Aging geordnet
391_2017_1353_MOESM2_ESM.docx
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2018

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 8/2018 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGG

Mitteilungen der DGG

Mitteilungen der DGGG

Mitteilungen der DGGG