Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Notfall +  Rettungsmedizin 2/2015

01.03.2015 | Leitthema

Interdisziplinäre Notfallmedizin in den Niederlanden

Interdisziplinäre Notaufnahme des Universitätsklinikums Leiden

verfasst von: MME Dr. H. Hennig, B. de Groot, C. Heringhaus

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin | Ausgabe 2/2015

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Seit dem Jahr 2009 besteht in den Niederlanden das Fachgebiet des interdisziplinären Notfallmediziners (Spoedeisende Hulp Arts, SEH-arts) als offiziell anerkannte dreijährige Zusatzweiterbildung. Grundlage für das niederländische Ausbildungsprogramm bildet das Curriculum der Europäischen Gesellschaft für Notfallmedizin (European Society for Emergency Medicine, EuSEM).

Ziel

In diesem Beitrag wird die Zusatzweiterbildung am Beispiel des Universitätsklinkums Leiden (Leiden University Medical Center) näher beleuchtet.

Ergebnisse und Schlussfolgerung

Auf der interdisziplinären Notaufnahme des Universitätsklinikums Leiden durchlaufen Assistenzärzte ein modulares Weiterbildungscurriculum zum interdisziplinären Notfallmediziner, welches auf dem niederländischem Ausbildungsprogramm basiert. In der klinischen Notfallmedizin tätige Ärzte haben seit der Implementierung der Zusatzweiterbildung eine Karriereperspektive und entscheiden sich bewusst für das Einsatzgebiet Notaufnahme. Die interdisziplinären Notfallmediziner übernehmen hierbei zunehmend die Regie über alle relevanten Prozesse und sind wichtige Ansprechpartner für alle Disziplinen und Organisationen, die an der Notfallversorgung von Patienten beteiligt sind.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Driel P v, Simons M (2009) 10 jaar spoedeisende geneeskunde in Nederland, Stichting Opleiding Spoedeisende Geneeskunde (Hrsg) ISBN: 9789081233439 Driel P v, Simons M (2009) 10 jaar spoedeisende geneeskunde in Nederland, Stichting Opleiding Spoedeisende Geneeskunde (Hrsg) ISBN: 9789081233439
2.
Zurück zum Zitat Kingma JH (2004) Spoedeisende hulpverlening: Haastige spoed niet overal goed, Inspectie voor gezondheidszorg. http://​www.​igz.​nl Kingma JH (2004) Spoedeisende hulpverlening: Haastige spoed niet overal goed, Inspectie voor gezondheidszorg. http://​www.​igz.​nl
3.
Zurück zum Zitat Curriculum opleiding tot spoedeisende hulp arts, versie 2008, ISBN: 9789081233422 Curriculum opleiding tot spoedeisende hulp arts, versie 2008, ISBN: 9789081233422
4.
Zurück zum Zitat Centraaal College Medische Specicalisme (2008) Besluit profielerkenning Spoedeisende geneeskunde Centraaal College Medische Specicalisme (2008) Besluit profielerkenning Spoedeisende geneeskunde
5.
Zurück zum Zitat Gaakeer M (2012) Emergency medicine in the Netherlands: a short history provides a solid basis for future challenges. Eur J Emerg Med 19(3):131–135 CrossRefPubMed Gaakeer M (2012) Emergency medicine in the Netherlands: a short history provides a solid basis for future challenges. Eur J Emerg Med 19(3):131–135 CrossRefPubMed
6.
Zurück zum Zitat CanMeds. http://​www.​royalcollege.​ca/​portal/​page/​portal/​rc/​canmeds CanMeds. http://​www.​royalcollege.​ca/​portal/​page/​portal/​rc/​canmeds
7.
Zurück zum Zitat Niederländische Vereinigung für Notfallmediziner. http://​www.​nvsha.​nl Niederländische Vereinigung für Notfallmediziner. http://​www.​nvsha.​nl
8.
Zurück zum Zitat Maas M (2007) SEH arts biedt meerwaarde. Med Contact 62(6):251–253 Maas M (2007) SEH arts biedt meerwaarde. Med Contact 62(6):251–253
9.
Zurück zum Zitat Koks D (2013) Development of an observational instrument to determine variations in the patient care process and patient flow among emergency physicians and internists at the emergency department. Int J Emerg Med 6:1 CrossRefPubMedCentralPubMed Koks D (2013) Development of an observational instrument to determine variations in the patient care process and patient flow among emergency physicians and internists at the emergency department. Int J Emerg Med 6:1 CrossRefPubMedCentralPubMed
11.
Zurück zum Zitat Doctors‘ Directive (EU Directive 2006/100/EC) Doctors‘ Directive (EU Directive 2006/100/EC)
12.
Zurück zum Zitat Koning S (2013) Three year emergency medicine training program in The Netherlands – first evaluation from the residents‘ perspective. Int J Emerg Med 6:30 CrossRefPubMedCentralPubMed Koning S (2013) Three year emergency medicine training program in The Netherlands – first evaluation from the residents‘ perspective. Int J Emerg Med 6:30 CrossRefPubMedCentralPubMed
13.
Zurück zum Zitat European Curriculum for Emergency Medicine (2009) EuSEM Task Force on Curriculum. http://​www.​eusem.​org/​cms/​assets/​1/​pdf/​european_​curriculum_​for_​em-aug09-djw.​pdf European Curriculum for Emergency Medicine (2009) EuSEM Task Force on Curriculum. http://​www.​eusem.​org/​cms/​assets/​1/​pdf/​european_​curriculum_​for_​em-aug09-djw.​pdf
14.
Zurück zum Zitat Modernisierung der medizinischen Fachspezialisierung, Berufsverband der niederländischen Ärzte (Koninklijke Nederlandsche Maatschappij tot bevordering der Geneeskuns, KNMG). http://​knmg.​artsennet.​nl/​Opleiding-en-herregistratie/​Project-MMV-Home/​Over-MMV.​htm Modernisierung der medizinischen Fachspezialisierung, Berufsverband der niederländischen Ärzte (Koninklijke Nederlandsche Maatschappij tot bevordering der Geneeskuns, KNMG). http://​knmg.​artsennet.​nl/​Opleiding-en-herregistratie/​Project-MMV-Home/​Over-MMV.​htm
15.
Zurück zum Zitat Thijssen AMH (2013) Emergency departments in The Netherlands: is there a difference in emergency departments with and without emergency physicians? Int J Emerg Med 6:11 CrossRefPubMedCentralPubMed Thijssen AMH (2013) Emergency departments in The Netherlands: is there a difference in emergency departments with and without emergency physicians? Int J Emerg Med 6:11 CrossRefPubMedCentralPubMed
16.
Zurück zum Zitat Royal College, The CanMEDS 2005 Physician Competency Framework Royal College, The CanMEDS 2005 Physician Competency Framework
Metadaten
Titel
Interdisziplinäre Notfallmedizin in den Niederlanden
Interdisziplinäre Notaufnahme des Universitätsklinikums Leiden
verfasst von
MME Dr. H. Hennig
B. de Groot
C. Heringhaus
Publikationsdatum
01.03.2015
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Erschienen in
Notfall + Rettungsmedizin / Ausgabe 2/2015
Print ISSN: 1434-6222
Elektronische ISSN: 1436-0578
DOI
https://doi.org/10.1007/s10049-015-1994-4