Skip to main content
main-content

Hygiene in der Pflege: aktuelle Fachbeiträge

01.11.2017 | Hygiene | PflegePraxis | Ausgabe 11/2017

Multiresistente Erreger in der ambulanten und stationären Pflege

Die beste Hygiene-Prävention ist die Vermeidung eines Hygiene-Risikos — besonders bei Multiresistenten Erregern. In Einrichtungen ohne Hygienefachkräfte ist die Identifizierung dieses Risikos jedoch nicht immer leicht. Empfehlungen können daher …

Autor:
Barbara Nußbaum

01.02.2017 | Hygiene | PflegeKolleg | Ausgabe 2/2017

Desinfizieren: Was, wann, womit?

Die Verbreitung von Krankheitserregern zu verhindern und somit Infektionsketten zu unterbrechen, ist Aufgabe der Desinfektion. Desinfektionsmaßnahmen können chemische und thermische sowie als Kombination von beiden chemothermische Verfahren …

Autor:
Dr. Ingeborg Schwebke

01.02.2017 | Hygiene | PflegeKolleg | Ausgabe 2/2017

Keimschleuder Ultraschallsonde

Wie sich in einer Umfrage innerhalb Europas herausstellte, verwenden längst nicht alle Ärzte bei endokavitären bzw. interventionellen Ultraschalluntersuchungen Einmal-Schutzhüllen um die Ultraschallsonde oder steriles Gel für invasive Prozeduren.

Autor:
cs

01.11.2016 | Hygiene | hygiene | Ausgabe 9/2016

Wundinfektionen vermeiden

Wunde: Einfallstor für Staphyloccoccus aureus & Co.

Etwa ein Viertel aller nosokomialen Infektionen sind Wundinfektionen. Damit zählen postoperative Wundinfektionen zu den häufigsten nosokomialen Infektionsarten im Krankenhaus. Auch wenn sie nicht komplett vermeidbar sind, kann das Risiko durch geeignete Präventionsmaßnahmen deutlich reduziert werden.

Autor:
Sabine Metzke

01.11.2013 | Hygiene | Hygiene | Ausgabe 9/2013

Viele Kontakte - großes Risiko

Patientenbetreuung auf einer Intermediate Care Station erfordert hohes Hygiene-Bewusstsein

Krankenhausinfektionen sind nach wie vor ein massives Problem. 20 bis 30 Prozent der Infektionen könnten durch die Einhaltung von Hygienemaßnahmen vermieden werden.

Autor:
BBA Birgit Trierweiler-Hauke

01.02.2013 | Hygiene | PflegePraxis | Ausgabe 2/2013

Hygiene in der Notaufnahme - Reine Organisationssache

Infektionsvermeidung und Personalschutz

In einer zentralen Notaufnahme geht es oft hektisch zu. Täglich wird eine Vielzahl an Patienten erstversorgt, deren Infektionsstatus unbekannt ist. Daher ist hygienisches Arbeiten oberstes Gebot, um Patienten und Mitarbeiter optimal vor …

Autor:
Ute Jürs

01.02.2012 | Hygiene | Panorama | Ausgabe 1-2/2012

Gesunde Hände schützen

Konsequente Händehygiene trägt zum Infektionsschutz bei
Bildnachweise