Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2016 | Originalien | Ausgabe 4/2016

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 4/2016

Inszenierung von Alter(n) und älteren Menschen in TV-Werbespots

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 4/2016
Autoren:
Theresa Hoppe, Ulrike Tischer, Dr. Christine Philippsen, Prof. Dr. Ilse Hartmann-Tews

Zusammenfassung

Hintergrund

Aus verschiedenen Studien ist bekannt, dass Altersbilder, wie z. B. stereotype Vorstellungen zu älteren Menschen, Auswirkungen auf das Selbstbild und das Handeln älterer Menschen sowie auf das Handeln anderer Akteure ihnen gegenüber haben.

Ziel der Arbeit

Gegenstand der vorliegenden Teilstudie ist die Analyse aktueller Bilder über das Alter, das Älterwerden und ältere Menschen in der TV-Werbung.

Material und Methoden

Insgesamt wurden auf der Basis einer systematischen Stichprobe 114 unterschiedliche Werbespots mit Altersbezug auf 2 privaten sowie 2 öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern aufgezeichnet und mittels quantitativer sowie qualitativer Inhaltsanalyse ausgewertet. Aus diesen Werbespots wurden Daten zu 131 älteren Personen (ca. 50 + Jahre) analysiert.

Ergebnisse

Die beworbenen Produkte sind v. a. Lebensmittel und darüber hinaus Produkte aus den Bereichen Medizin/Gesundheit, Versicherungen und Kosmetik. Noch immer liegt in der TV-Werbung eine deutliche Unterrepräsentanz Älterer vor. Gleichzeitig besteht die Tendenz hin zu einer positiven Inszenierung.

Schlussfolgerung

Die Werbung entwirft damit ein Idealbild des Älterwerdens und Altseins. Inwieweit dieses Idealbild Älteren als Orientierungsrahmen dient, sollte in weiteren Studien untersucht werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2016

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 4/2016 Zur Ausgabe

Beiträge zum Themenschwerpunkt

Robot deployment in long-term care

Mitteilungen der ÖGGG

Mitteilungen der ÖGGG