Skip to main content
main-content

21.09.2020 | Image der Pflege | Nachrichten

#gibuns5 – Kampagne startet mit prominenter Unterstützung

Mit der Veröffentlichung eines Solidaritätsvideos hat der Walk of Care die Initiative #gibuns5 gestartet. Prominente und Pflegende machen gemeinsam deutlich: Ein gut aufgestelltes Pflegesystem ist für alle wichtig.

Ein Jahr vor der Bundestagswahl wendet sich die Initiative #gibuns5 mit fünf Kernforderungen für ein zukunftsfähiges Gesundheitswesen an Politik und Gesellschaft. „Denn auch wenn es dieses Jahr durch die Corona Pandemie viel Applaus für die Beschäftigten im Gesundheitswesen gab, fehlt nach wie vor jeder Hinweis, dass die große gesellschaftliche Anerkennung auch in die notwendigen politischen Veränderungen mündet“, so die Initiatoren.

In einem heute veröffentlichten Video werben auch zahlreiche Prominente, von Karoline Herfurth bis Michael „Bully“ Herbig, für die Ziele der Kampagne und rufen zum „digitalen high five“ auf. Pflegende erklären, wie sehr sie ihren Beruf lieben, aber gleichzeitig auf dringend notwendige Veränderungen warten. Wie die Initiatoren betonen, soll das Video deutlich machen, dass ein gerechtes und gut aufgestelltes Pflegesystem jeden betrifft – ganz persönlich und ganz direkt.

Konkret fordert die Initiative

  1. Mehr Personal und eine gesetzliche Personalbemessung,
  2. eine gute Ausbildung,
  3. eine Fort- und Weiterbildungsordnung,
  4. eine gerechte Finanzierung des Gesundheitswesens statt Gewinnmaximierung
  5. sowie politisches Mitspracherecht.

Um den Forderungen Nachdruck zu verleihen, sind bis zur Bundestagswahl zahlreiche weitere Aktionen geplant. Den Auftakt bildet eine heute begonnene 52-stündige Mahnwache vor dem Gesundheitsministerium, die am Mittwoch mit einer Kundgebung endet. Ein Jahr lang sollen insgesamt 52 Kundgebungen folgen. (ne)

Bildnachweise