Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

Erschienen in:
Buchtitelbild

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Ich will wieder den normalen Wahnsinn

verfasst von : Sandra Otto

Erschienen in: Arbeiten trotz Krebserkrankung

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Krebs ist in der Mitte der westlichen Industriegesellschaft angekommen. So stellt beispielsweise der Brustkrebs die häufigste Krebsdiagnose für Frauen im erwerbsfähigen Alter in der westlichen Welt dar. Innovationen in der Krebstherapie verlängern die Überlebensprognose und ein Leben mit, nach und trotz einer Krebsdiagnose. Noch immer herrscht eine große Verunsicherung bei Betroffenen, Ärzten, Therapeuten und Arbeitgebern über eine Wiederaufnahme bzw. Beibehaltung einer Berufstätigkeit. Demgegenüber definiert sich unsere Gesellschaft über den Beruf. Eine sinnstiftende Tätigkeit leistet einen Beitrag für die Lebensqualität von (ehemaligen) Krebspatientinnen und Krebspatienten. Das vorliegende Buch liefert eine Entscheidungsunterstützung in diesem Prozess.
Fußnoten
1
Vgl. beispielsweise Schlothfeldt 2001; Böttcher et al. 2012, S. 33; Cavanna et al. 2011, S. 287; Roelen et al. 2011, S. 239
 
2
Spigel u. Winer 2002, S. 124
 
3
Roelen et al. 2009, S. 546; Böttcher et al. 2012, S. 31; Fanton et al. 2010, S. 49; Mehnert u. Koch 2012, S. 412
 
4
Balak et al. 2008, S. 270–271
 
5
Roelen et al. 2009, S. 543; Islam et al. 2014, S. 1; Ganz et al. 2002, S. 39
 
6
Taskila et al. 2006, S. 1; Miller et al. 2015, S. 6; Islam et al. 2014
 
7
Vgl. beispielsweise Balak et al. 2008, S. 269; Islam et al. 2014, S. 10; Damkjaer et al. 2011, S. 277; Noeres 2013, S. 15
 
8
Vgl. beispielsweise Rheinberg et al. 2007; Schlothfeldt 2001, S. 720–721
 
9
Mullan 1985, S. 273
 
10
Rexrodt von Fircks 2013, S. 23; Mullan 1985, S. 274; Balak et al. 2008, S. 270–271
 
11
Schallberger u. Pfister 2001, S. 184; Noeres 2013, S. 5
 
12
Mullan 1985, S. 273; Spigel u. Winer 2002, S. 123; Koch et al. o.J., S. 27; Drolet et al. 2005, S. 8305
 
13
Spigel u. Winer 2002, S. 123; Hoving et al. 2009, S. 2; Böttcher et al. 2012, S. 31
 
14
Noeres et al. 2013, S. 1901, 1902; Noeres 2013, S. 6
 
15
Noeres 2013, S. 16
 
16
Rick et al. 2012, S. 705
 
17
Schlothfeldt problematisiert als offene Fragestellungen die individuellen Folgen einer langfristigen Arbeitslosigkeit (Schlothfeldt 2001, S. 720–721).
 
18
Islam et al. 2014, S. 1, 12; Johnsson et al. 2009, S. 93; Bradley et al. 2002, S. 758–759; Bradley et al. 2005, S. 140; Verbeek u. Spelten 2007, S. 382
 
19
Roelen et al. 2011, S. 241
 
20
Miller et al. 2015, S. 1; Johnsson et al. 2009, S. 93
 
21
Schlothfeldt 2001, S. 710–719; Parijs 1997, S. 32–38
 
22
Noeres et al. 2013, S. 1902
 
23
Taskila-Arbandt et al. 2004, S. 2491–2492; Taskila et al. 2007, S. 919; Taskila et al. 2006, S. 432–434
 
24
Roelen et al. 2011, S. 240; de Boer et al. 2008, S. 1345; Groeneveld et al. 2012, S. 3. Die Studie von Groeneveld et al. (2012) wird aktuell umgesetzt. Der jeweils aktuelle Stand ist unter http://​bmjopen.​bmj.​com/​content/​2/​4/​e001321 abrufbar (Stand: 17.08.2015).
 
25
Bradley et al. 2005, S. 152–158; Bouknight et al. 2006, S. 346–347; Drolet et al. 2005, S. 8309–8311
 
26
Roelen et al. 2011, S. 241
 
27
Bradley et al. 2002, S. 764–768
 
28
Bradley et al. 2005, S. 151–152
 
29
Bradley et al. 2005, S. 152–153
 
30
Bradley et al. 2005, S. 158
 
31
Bradley et al. 2005, S. 158–159
 
32
Wilson u. Cleary 1995, S. 60
 
33
Spelten et al. 2003, S. 1563; Verbeek u. Spelten 2007, S. 386
 
34
Steiner et al. 2004, S. 1708
 
35
Steiner et al. 2004, S. 1704; Mehnert et al. 2012, S. 512
 
36
Drolet et al. 2005, S. 8307–8310; Taskila-Arbandt et al. 2004, S. 2489–2492; Moran et al. 2011, S. 7–10
 
37
Ferrell et al. 1996, S. 331–340; Ferrell et al. 1997, S. 15
 
38
Chopra u. Kamal 2012, S. 3
 
39
MacKeigan u. Pathak 1992, S. 2243–2244
 
40
Chopra u. Kamal 2012, S. 7; Cimprich et al. 2002, S. 88–92
 
41
Chopra u. Kamal 2012, S. 12–14
 
Literatur
Zurück zum Zitat Ferrell BR, Grant M, Funk B et al (1996) Quality of Life in Breast Cancer. Cancer Practice 4(6):331–340 Ferrell BR, Grant M, Funk B et al (1996) Quality of Life in Breast Cancer. Cancer Practice 4(6):331–340
Zurück zum Zitat Ferrell BR, Grant MM, Funk B, Otis-Green S et al (1997) Quality of life in breast cancer survivors as identified by focus groups. Psychooncology 6(1):13–23. doi:AID10.1002/(SICI)1099-1611(199703)6:1<13:: CrossRef Ferrell BR, Grant MM, Funk B, Otis-Green S et al (1997) Quality of life in breast cancer survivors as identified by focus groups. Psychooncology 6(1):13–23. doi:AID10.1002/(SICI)1099-1611(199703)6:1<13:: CrossRef
Zurück zum Zitat MacKeigan LD, Pathak DS (1992) Overview of health-related quality of life measures. Am J Health Syst Pharm 49(9):2236–2245 MacKeigan LD, Pathak DS (1992) Overview of health-related quality of life measures. Am J Health Syst Pharm 49(9):2236–2245
Zurück zum Zitat Rheinberg F, Manig Y, Kliegl R, Engeser S, Vollmeyer R (2007) Flow bei der Arbeit, doch Glück in der Freizeit. Z Arb Organ 51(3):105–115 Rheinberg F, Manig Y, Kliegl R, Engeser S, Vollmeyer R (2007) Flow bei der Arbeit, doch Glück in der Freizeit. Z Arb Organ 51(3):105–115
Zurück zum Zitat Verbeek J, Spelten E (2007) Work. In: Feuerstein M (ed) Handbook of Cancer Survivorship. Springer, New York, S 381–396 CrossRef Verbeek J, Spelten E (2007) Work. In: Feuerstein M (ed) Handbook of Cancer Survivorship. Springer, New York, S 381–396 CrossRef
Metadaten
Titel
Ich will wieder den normalen Wahnsinn
verfasst von
Sandra Otto
Copyright-Jahr
2018
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-54883-7_1