Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.03.2018 | PflegeAktuell | Ausgabe 3/2018

Tag der Kinderhospizarbeit
Heilberufe 3/2018

Huml wirbt für mehr ehrenamtliche Helfer

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 3/2018
Autor:
Springer Medizin
_ Anlässlich des Tags der Kinderhospizarbeit am 10. Februar hat Bayerns Pflegeministerin Melanie Huml für mehr ehrenamtliche Helfer in der Kinderhospizarbeit geworben. Huml: „Kinderhospizbegleiter stehen den betroffenen Kindern und ihren Familien in schweren Zeiten zur Seite.“ Der Einsatz der ehrenamtlichen Helfer sei von unschätzbarem Wert. In Bayern gibt es ein stationäres Kinderhospiz in Bad Grönenbach mit acht Plätzen und 16 spezielle Kinderhospizdienste. Rund 7.000 ehrenamtliche Hospizhelfer begleiten schwerstkranke und sterbende Menschen auf ihrem letzten Weg. Kinderhospizbegleiter (oder Familienbegleiter) erhalten eine spezielle Fortbildung, die das bayerische Gesundheitsministerium über die Bayerische Stiftung Hospiz finanziell unterstützt. Jährlich sterben in Bayern etwa 600 Kinder und Jugendliche an lebensverkürzenden Erkrankungen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2018

Heilberufe 3/2018 Zur Ausgabe

PflegePraxis

Zurück im Leben