Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.03.2018 | Pflegepädagogik | Ausgabe 3/2018

Weiterbildung in Zeiten des Fachkräftemangels
Pflegezeitschrift 3/2018

Hoher Versorgungsanspruch — fehlendes Personal

Zeitschrift:
Pflegezeitschrift > Ausgabe 3/2018
Autor:
M.A. Martina Grosch
Wichtige Hinweise
Martina Grosch (M.A.) ist Gesundheitswissenschaftlerin und Erwachsenenpädagogin. Sie lehrt seit vielen Jahren an verschiedenen Hochschulen und Berufsfachschulen im Gesundheitswesen. Als Medienpädagogin entwickelt sie an der Akademie des Städtischen Klinikums München GmbH digitale Lernformate in der Fort- und Weiterbildung.

Zusammenfassung

In den Pflegeberufen besteht ein erheblicher Fachkräftemangel bei gleichzeitig steigendem Anspruch an die Versorgungsqualität. Eine fachliche Qualifizierung und ständige Wissensaktualisierung ist in diesem Berufsstand besonders wichtig. Die Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung sind auch durch die Akademisierung in den letzten Jahren vielfältig geworden und ermöglichen jedem Einzelnen sehr individuelle Bildungswege. Bei der Auswahl einer Weiterbildung oder eines Studiums gilt es jedoch Einiges zu beachten. Sie sollte im Sinne der Patientenversorgung auf den Bedarf abgestimmt sein und nicht vom Patienten „wegqualifizieren“. Gleichzeitig gilt es, lebenslanges Lernen zu fördern und jeden Einzelnen in seinen persönlichen Entwicklungsbedürfnissen zu unterstützen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Pflegezeitschrift

Das Pflegezeitschrift-Abonnement umfasst neben dem Bezug der Zeitschrift auch den Zugang zum Digital-Archiv.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2018

Pflegezeitschrift 3/2018 Zur Ausgabe