Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.01.2016 | Kurz gemeldet | Ausgabe 1/2016

Heilberufe 1/2016

Höherer Ruhepuls — höheres Sterberisiko

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 1/2016
Autor:
Springer Medizin
Herzen, die rasch schlagen, hören früher damit auf, überhaupt zu schlagen — so könnte man die Ergebnisse einer chinesischen Metaanalyse von 46 prospektiven, bevölkerungsbasierten Kohortenstudien zusammenfassen. Den Kalkulationen der Autoren nach schlägt jede Erhöhung der Ruhefrequenz um zehn Schläge pro Minute mit einer Steigerung des Sterberisikos um 9% zu Buche. Ausgehend von 45 Herzschlägen pro Minute zeigte sich eine linear mit der Herzfrequenz steigende Gesamtsterblichkeit. Bei der kardiovaskulären Mortalität gewann diese Erhöhung bei 90 Schlägen pro Minute statistische Signifikanz. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2016

Heilberufe 1/2016 Zur Ausgabe