Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.01.2013 | Beiträge zum Themenschwerpunkt | Ausgabe 1/2013

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 1/2013

Hochaltrigkeit in der Gesellschaft des langen Lebens

Theoretische Herausforderung, empirisches Problem und sozialpolitische Aufgabe

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 1/2013
Autoren:
A. Motel-Klingebiel, J.P. Ziegelmann, M. Wiest

Zusammenfassung

Dieser Beitrag thematisiert Hochaltrigkeit als theoretische Herausforderung, empirisches Problem und sozialpolitische Aufgabe und führt in das Thema „Hochaltrigkeit in der Gesellschaft des langen Lebens“ ein. Insbesondere wird in alternswissenschaftlicher Perspektive der Bedarf nach (Re-)Integration des jungen und hohen Alters diskutiert. Während das Erreichen des sehr hohen Alters zunehmend zu einem normalen Lebensereignis wird und so ein umfassender Wissensbedarf entstanden ist, haben wir es gleichzeitig mit unzureichenden Wissensbeständen zu tun. Vor allem die Differenzialität und Ungleichheit innerhalb dieser Lebensphase sowie die Pfade, die in sie führen, gilt es zu erforschen. Nicht zuletzt geht es aber auch um eine aktive Gestaltung dieser stetig an Bedeutung gewinnenden Lebensphase.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2013

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 1/2013 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGGG

Mitteilungen der DGGG

Journal Club

Journal Club

Medien

Medien