Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

24.05.2017 | Beiträge zum Themenschwerpunkt | Ausgabe 5/2017

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 5/2017

Hilfe, Pflege und Partizipation im Alter

Zukunft der häuslichen Versorgung bei Pflegebedürftigkeit

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 5/2017
Autoren:
Prof. Dr. Josefine Heusinger, Kerstin Hämel, Susanne Kümpers

Zusammenfassung

Die Zukunft der ambulanten Versorgung bei Pflegebedürftigkeit im Alter bringt große Herausforderungen mit sich. Im vorliegenden Beitrag wird zunächst kursorisch zusammengefasst, welche Versorgungsprobleme aus Sicht der pflegebedürftigen Menschen und der pflegenden Angehörigen drängen. Diese sind sozial und regional ungleich verteilt und von Schnittstellenproblemen im fragmentierten Angebotssystem geprägt. Angesichts dessen sind die Forderungen nach einem tragfähigen „Hilfe- oder Pflegemix“ nicht neu, haben aber zuletzt unter dem Stichwort der „Sorgenden Gemeinschaften“ wieder an Aufmerksamkeit gewonnen. Mit diesem Modell, das u. a. von der Bundesregierung favorisiert und im 7. Altenbericht thematisiert wird, sollen Nachbarschaft und freiwillig Engagierte künftig eine tragendere Funktion in der Versorgung übernehmen. Mit Bezug auf die „Sorgenden Gemeinschaften“ wird außerdem eine Trennung von „cure“ und „care“ vorgeschlagen. Das Modell und die ihm zugrunde liegenden Annahmen über die Potenziale von Nachbarschaften und bürgerschaftlich Engagierten in der Pflege sowie seine Folgen für die Pflegeberufe werden analysiert und ihr möglicher Beitrag zur Lösung der skizzierten Probleme kritisch diskutiert.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2017

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 5/2017 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGGG

Mitteilungen der DGGG