Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.04.2014 | PflegeKolleg_Prä- und postnatale Pflege | Ausgabe 4/2014

Heilberufe 4/2014

Herpes in der Schwangerschaft

Virulenz gegen Kompetenz

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 4/2014
Autor:
Dr. med. Sven Hildebrandt
Eine Kinderkrankenschwester hat mitten in einer stressigen Dienstwoche einen Lippen-Herpes — darf sie arbeiten gehen? Ein glücklicher Vater hat am Morgen nach der Geburt ein Herpesbläschen im Mundwinkel — darf er sein Kind küssen? Eine Schwangere hat in der 40. Schwangerschaftswoche eine heftige Herpesinfektion in der Scheide — darf sie spontan gebären? Ein winziger Virus hält Hebammen, Ärztinnen/Ärzte, Pflegepersonal und Schwangere in Schach, verbreitet Verunsicherung und Angst — und führt manchmal zu unangemessenen Reaktionen. Welche Gefahr geht von Herpesviren aus?

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2014

Heilberufe 4/2014 Zur Ausgabe

PflegeKolleg_Prä- und postnatale Pflege

Gut verbunden

PflegeKolleg_Prä- und postnatale Pflege

Hyperemesis — eine üble Geschichte

PflegePraxis_Reportage

Pflege mit Etagenwechsel

PflegeKolleg_Palliative Care

Wie hast du’s mit der Religion?

ReviewPaper

PflegePraxis