Skip to main content
main-content

Haut pflegen

Special: Haut pflegen

Empfindliche Haut, Hauterkrankungen und Hautschutz:
Hier finden Pflegende Hintergrundwissen für die Praxis.

In HEILBERUFE erscheint im Oktober 2017 das PflegeKolleg "Haut pflegen". Die Themen der Fernfortbildung:

✓ Altershaut und Hautpflege
✓ Hautpflege bei Lymphödem: Ohne stabile Haut keine Entstauung und Kompression
✓ Berufskrankheit Handekzem

Zum PflegeKolleg

27.09.2017 | Hautpflege | Onlineartikel

Die Haut: Aufbau, Funktion und Krankheiten

Die wichtigsten Informationen zur menschlichen Haut: Wie ist die Haut aufgebaut? Welche Aufgaben erfüllt die gesunde Haut? Was sind häufige Hautprobleme? Welche Rolle spielt die Haut in der Pflege? Jetzt kostenlos lesen.

Autor:
Dr. Yvette Zwick

Fachbeiträge

01.10.2017 | Kompressionstherapie | PflegeKolleg | Ausgabe 10/2017

Ohne stabile Haut keine Entstauung und Kompression

Ein Lymphödem kann zu verschiedenen ödembedingten Hautveränderungen führen. Ohne stabile Hautverhältnisse ist aber keine Komplexe Physikalische Entstauungstherapie (KPE) oder Kompressionstherapie durchführbar. Interview mit Anya Miller, Fachärztin für Dermatologie und Venerologie.

Autor:
Springer Medizin

01.10.2017 | Hautpflege | PflegeKolleg | Ausgabe 10/2017

Berufskrankheit Handekzem

Strikte Hygienevorschriften, wie häufiges Händedesinfizieren, -waschen und Handschuhtragen, wiederholte Flächen- und Instrumentendesinfektionen sowie Zeitdruck, der der Umsetzung von Hautschutz- und -pflegemaßnahmen entgegensteht, begünstigen die …

Autoren:
Dr. rer. nat. Flora Karla Sonsmann, Prof. Dr. med. Swen Malte John, Dr. rer. medic. Annika Wilke

01.08.2017 | Hautpflege | IMPULS DER WISSENSCHAFT | Ausgabe 8/2017

Trockene Haut als Dekubitusrisiko?

Für Patienten ist ein Dekubitus schmerzvoll und die Therapie zeit- und kostenintensiv. Daher sind präventive Maßnahmen zur Vermeidung des Dekubitus von großer Bedeutung. Hierzu zählt auch die Erfassung des Dekubitusrisikos zur individuellen …

Autor:
Simone Kuntz

01.03.2017 | Hautpflege | PflegeKolleg | Ausgabe 3/2017

Hautrisiko Inkontinenz

Inkontinenz kann schnell zu schmerzhaften Entzündungsprozessen der Haut führen. Welche Risikofaktoren sind zu beachten? Dieser Beitrag zeigt auf, wie Sie einer möglichen Hautgefährdung bei Pflegebedürftigen begegnen.

Autor:
Elke Kuno

01.10.2016 | Hautpflege | Kurz gemeldet | Ausgabe 10/2016

Pflege für Babyhaut

Babyhaut ist zart und empfindlich. Wie kann man sie am besten schützen? Britische Forscher untersuchten, ob sich Oliven- und Sonnenblumenkernöl für die Pflegeroutine eignen.

Autor:
Springer Medizin

01.05.2016 | Inkontinenz | Ausgabe 2/2016

Entwicklung valider Anwendungshinweise und pflegerischer Interventionsvorschläge für das deutschsprachige Inkontinenz-assoziierte Dermatitis Intervention Tool

Identifikation externer Evidenz und Bestimmung der Inhaltsvalidität

Die Inkontinenz-assoziierte Dermatitis (IAD) wird als oberflächliche Entzündung und Schwellung der Haut definiert. Manchmal können auch Blasen mit serösem Exsudat, Hautabtragungen und sekundäre Hautinfektionen auftreten.

Autoren:
Gerhard Müller, Petra Schumacher, Margareta Jukic-Puntigam, Alfred Steininger

01.02.2016 | Hautpflege | PflegeKolleg | Ausgabe 2/2016

Risiko — Haut auf Haut

Haut auf Haut: Die Intertrigo ist eine entzündliche Hauterkrankung, die auch bei Pflegebedürftigen häufig beobachtet wird. Geeignete Pflegemaßnahmen helfen, das schmerzhafte "Wundreiben" zu verhindern.

Autor:
Anja Schmidt

01.09.2015 | Hautpflege | PflegeDossier | Sonderheft 14/2015

Hautpflege, Wundversorgung, Beratung

Die Haut von Ödempatienten wird besonders strapaziert. Lymphdrainage und Kompressionsbandagierung können der ohnehin trockenen Haut stark zusetzen. Cordula Wülker gibt wertvolle Hinweise für die Patientenschulung.

Autor:
Cordula Wülker

01.09.2015 | Lymphödem | PflegeDossier | Sonderheft 14/2015

Lymphödeme — ein Transportproblem

Lymphödeme entstehen häufig im Gefolge anderer Erkrankungen. Die damit verbundenen Belastungen der Betroffenen machen sie zu einem eigenständigen Krankheitsbild, das eine umfassende Behandlung erfordert.

Autor:
Dr. med. Sabine Stüting

01.06.2014 | Hautpflege | PflegeKolleg_Haut pflegen | Ausgabe 6/2014

Hautgesundheit in die eigenen Hände nehmen

Prävention berufsbedingter Ekzeme

Trockene Fingerspitzen, Nietnägeln oder Juckreiz - meist beginnt es ganz harmlos. Dass diese minimalen Hautveränderungen im weiteren Verlauf unbehandelt zur Berufsaufgabe zwingen können, wird immer noch zu wenig beachtet.

Autor:
Sabine Niknam
Bildnachweise