Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pflegezeitschrift 11/2018

01.11.2018 | Pflegepraxis

Integratives Wohnen im Alter

Hartwig-Hesse-Quartier: Jung und Alt unter einem Dach

verfasst von: Maik Greb

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 11/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Dem Konzept des Hartwig-Hesse-Quartiers liegt die Überzeugung zugrunde, dass tragfähige Projekte zum Thema „Leben im Alter“ vernetzt gedacht werden müssen. Bei der Konzeption wurden deswegen zunächst der Bedarf im Stadtteil ermittelt und ein generationenübergreifender Ansatz gewählt. Davon, dass das Quartier verschiedenste Alters- und Nutzungsgruppen unter einem Dach zusammenbringt, profitieren alle Akteure gleichermaßen. Die Anregungen und Unterstützungen, die die nachbarschaftlichen Strukturen bieten, helfen älteren Menschen dabei, länger aktiv und unabhängig zu bleiben. Der tägliche Kontakt mit den Mitarbeitern des ambulanten Pflegedienstes vor Ort baut Ängste vor einer anonymen Betreuung im Falle eines möglichen Pflegeversorgungsbedarfs ab. Menschen mit Demenz und deren Partner profitieren von der integrierten Wohnsituation, die gleichzeitig Nähe und Distanz sowie professionelle Betreuung zulässt.
Das integrative Quartierskonzept findet international Aufmerksamkeit und fungiert schon jetzt als Impulsgeber.
Metadaten
Titel
Integratives Wohnen im Alter
Hartwig-Hesse-Quartier: Jung und Alt unter einem Dach
verfasst von
Maik Greb
Publikationsdatum
01.11.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 11/2018
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-018-0758-4