Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.05.2015 | PflegeMarkt | Ausgabe 5/2015

Heilberufe 5/2015

Handekzem leitliniengerecht behandeln

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 5/2015
Autor:
abd
_ Ein chronisches Handekzem bedeutet für die Betroffenen eine enorme Einschränkung der Lebensqualität und ist mit hohen Krankheitskosten verbunden. Eine frühzeitige Prävention und leitliniengerechte, stufenweise Therapie kann die Versorgung verbessern. Aktuelle evidenz- und konsensbasierte Empfehlungen zur Diagnose, Prävention und Behandlung des Handekzems gibt die neue europäische S3-Leitlinie. Für das Therapiemanagement empfiehlt sie ein stufenweises Vorgehen, das sich am Schweregrad orientiert, berichtete Prof. Dr. Thomas L. Diepgen, Heidelberg. Basismaßnahmen bei allen Schweregraden sind Hautpflege, Meidung von Triggerfaktoren sowie Hautschutz. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2015

Heilberufe 5/2015 Zur Ausgabe