Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

39. Gesundheit gestalten und/oder Krankheit verwalten

verfasst von : Heinz Benölken

Erschienen in: Fit für gute 120 Jahre

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Da Spezialisten für den ganzen Menschen fehlen, berichten wir über politische Prioritäten:
  • Wir begründen, weil wir ein integriertes Gesundheits-Verwaltungs-, -Erhaltungs- und -Vorsorge-System brauchen.
  • Wir erläutern, was die Regierung von 2018–2021 umsetzen will. Basis: Wesentliche Punkte aus dem GroKo-Programm für Patienten.
  • Wir begründen, weil wir derzeit nur ein Gesundheitsverwaltungs- und Erhaltungssystem, aber kein Vorsorgesystem haben.
  • Wir hinterfragen im Hinblick auf Vorsorgebedarf: Wo bleibt ein präventologisches Selbststeuerungssystem für Gesundheitsvorsorge, das über Früherkennung hinausgeht.
Literatur
Zurück zum Zitat Koalitionsvertrag (2018) zwischen CDU, CSU und SPD, Ziffer VII 4 – Gesundheit und Pflege, z. B. mit vollständigem Text enthalten in einem Sonderdruck des „vorwärts“, 01/02 2008 Koalitionsvertrag (2018) zwischen CDU, CSU und SPD, Ziffer VII 4 – Gesundheit und Pflege, z. B. mit vollständigem Text enthalten in einem Sonderdruck des „vorwärts“, 01/02 2008
Zurück zum Zitat Gesundheitsprogramme der politischen Parteien, jeweils downzuladen über die Internetseiten der Parteien Gesundheitsprogramme der politischen Parteien, jeweils downzuladen über die Internetseiten der Parteien
Metadaten
Titel
Gesundheit gestalten und/oder Krankheit verwalten
verfasst von
Heinz Benölken
Copyright-Jahr
2019
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-58927-4_39