Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.03.2013 | Editorial | Ausgabe 2/2013

Notfall +  Rettungsmedizin 2/2013

Gesetz, Verordnung, Ausführungsverordnung, Richtlinie, Empfehlung, Vereinbarung, Leitlinie

Feine Unterschiede!

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 2/2013
Autoren:
Prof. Dr. U. Kreimeier, H.-R. Arntz
Für die Notfallversorgung der Bevölkerung sind gestaffelte Hilfeleistungssysteme erforderlich. Nicht lebensbedrohliche Erkrankungen und Verletzungen werden durch Vertragsärzte und Notfallpraxen versorgt. Lebensbedrohliche Notfälle sind Aufgabe des Notarztes und klinischer Versorgungsstrukturen. Diese Versorgungsstrukturen müssen aufeinander abgestimmt werden [ 1]. Hierzu bedarf es bestimmter Voraussetzungen, zu denen neben Personal, Ausstattung des Rettungsmittels und Einsatzkonzept übergeordnete Vorgaben gehören. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2013

Notfall +  Rettungsmedizin 2/2013 Zur Ausgabe

Konzepte - Qualitätsmanagement

Überfüllte Notaufnahme

Konzepte - Qualitätsmanagement

Katastrophenmedizin und Katastrophenmanagement