Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pflegezeitschrift 12/2018

01.11.2018 | PFLEGEWISSENSCHAFT

Feldforschung für die künftige Pflegeausbildung

Generalistik: Curriculum auf wissenschaftlicher Basis entwickeln

verfasst von: Prof. Dr. Kordula Schneider, M.A. Heidi Kuckeland, M.A. Myrofora Hatziliadis

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 12/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Mit der Feldforschung wurde im KraniCH-Projekt die empirische Basis für ein generalistisch ausgerichtetes Curriculum gelegt. In 43 Settings der ambulanten und stationären Akut- und Langzeitpflege wurden Pflegende beobachtet und befragt sowie Interviews mit Klienten durchgeführt. Zwei Expertenworkshops mit Pflegefachkräften ergänzten die Ergebnisse. Die Lehrenden erhielten als Co-Forschende einen Einblick in die aktuelle Berufspraxis in den ihnen bekannten aber auch unbekannten Settings. Diese praxisorientierte Vorgehensweise erhöht die Chance, dass das entwickelte Curriculum später von den Lehrenden mit Überzeugung umgesetzt wird.
Literatur
Zurück zum Zitat Darmann I. (2000): Kommunikative Kompetenz in der Pflege — Ein pflegedidaktisches Konzept auf der Basis einer qualitativen Analyse der pflegerischen Kommunikation. KohlhammerPflegewissenschaft. Kohlhammer, Stuttgart Darmann I. (2000): Kommunikative Kompetenz in der Pflege — Ein pflegedidaktisches Konzept auf der Basis einer qualitativen Analyse der pflegerischen Kommunikation. KohlhammerPflegewissenschaft. Kohlhammer, Stuttgart
Zurück zum Zitat Glasl F. (2013): Konfliktmanagement — Ein Handbuch für Führungskräfte, Beraterinnen und Berater. Haupt, Bern Glasl F. (2013): Konfliktmanagement — Ein Handbuch für Führungskräfte, Beraterinnen und Berater. Haupt, Bern
Zurück zum Zitat Herrmann D. (2004): Gruppen leiten und Konflikte managen. Landesinstitut für Schule, Soest Herrmann D. (2004): Gruppen leiten und Konflikte managen. Landesinstitut für Schule, Soest
Zurück zum Zitat Thiersch H. (2012): Herausforderndes Verhalten. Zum Verständnis des Begriffs „Herausforderndes Verhalten“. In: Färber H.-P., Seyfarth T., Blunk A., Vahl-Seyfarth E., Leibfritz J. (Hrsg.): Herausforderndes Verhalten in Pädagogik, Therapie und Pflege. S. 13-28. Books on Demand, Norderstedt Thiersch H. (2012): Herausforderndes Verhalten. Zum Verständnis des Begriffs „Herausforderndes Verhalten“. In: Färber H.-P., Seyfarth T., Blunk A., Vahl-Seyfarth E., Leibfritz J. (Hrsg.): Herausforderndes Verhalten in Pädagogik, Therapie und Pflege. S. 13-28. Books on Demand, Norderstedt
Zurück zum Zitat Treptow R. (2012): Schwierigkeiten machen, Schwierigkeiten haben. Wer sieht sich wodurch herausgefordert. In: Färber H.-P., Seyfarth T., Blunk A., Vahl-Seyfarth E., Leibfritz J. (Hrsg.): Herausforderndes Verhalten in Pädagogik, Therapie und Pflege. S. 29-48. Books on Demand, Norderstedt Treptow R. (2012): Schwierigkeiten machen, Schwierigkeiten haben. Wer sieht sich wodurch herausgefordert. In: Färber H.-P., Seyfarth T., Blunk A., Vahl-Seyfarth E., Leibfritz J. (Hrsg.): Herausforderndes Verhalten in Pädagogik, Therapie und Pflege. S. 29-48. Books on Demand, Norderstedt
Zurück zum Zitat Unger H. (2014): Partizipative Forschung — Einführung in die Forschungspraxis. Springer, Wiesbaden Unger H. (2014): Partizipative Forschung — Einführung in die Forschungspraxis. Springer, Wiesbaden
Metadaten
Titel
Feldforschung für die künftige Pflegeausbildung
Generalistik: Curriculum auf wissenschaftlicher Basis entwickeln
verfasst von
Prof. Dr. Kordula Schneider
M.A. Heidi Kuckeland
M.A. Myrofora Hatziliadis
Publikationsdatum
01.11.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 12/2018
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-018-0815-z

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2018

Pflegezeitschrift 12/2018 Zur Ausgabe

IMPULS DER WISSENSCHAFT

Lernen heute: online oder blended?