Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pflegezeitschrift 1-2/2020

01.01.2020 | Medizin in fünf Minuten

GenderMedizin in fünf Minuten

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 1-2/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Gendermedizin ist noch eine recht junge Disziplin - sie wurde erst in den 1990er Jahren entwickelt. Sie erklärt, warum häufige Krankheiten - z.B. Herzerkrankungen, rheumatische Erkrankungen, Depression oder Osteoporose - bei den beiden Geschlechtern oft unterschiedlich verlaufen. Sie berücksichtigt Unterschiede zwischen Männern und Frauen, die in der herkömmlichen Medizin oft vernachlässigt werden, die aber äußerst relevant sind: die unterschiedliche Prägung des Immunsystems, des Herz-Kreislauf-Systems, des Stoffwechsels und der Arzneimittelmetabolisierung. Außerdem beschäftigt sie sich damit, dass soziokulturell geprägte Phänomene (Gender) wie Lebensstil, Stress und Umwelt über das Epigenom auf biologische Prozesse wirken und medizinische Grundlagen beeinflussen. Geschlechterunterschiede finden sich bei den meisten der häufigen Erkrankungen. …
Metadaten
Titel
GenderMedizin in fünf Minuten
Publikationsdatum
01.01.2020
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 1-2/2020
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-019-0229-6