Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.01.2014 | Originalien | Ausgabe 1/2014

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 1/2014

Gelenkkontrakturen in Lehr- und Fachbüchern für die Pflege

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 1/2014
Autoren:
MScN G. Bartoszek, G. Meyer, R. Thiesemann

Zusammenfassung

Hintergrund

Die Transparenzkriterien zu Gelenkkontrakturprophylaxe in der Pflege des Medizinischen Diensts der Krankenkassen (MDK) haben Kontroversen zur sachgerechten Erhebung, Prävention und Behandlung sowie allerlei Aktivität in der Pflegepraxis ausgelöst. Angemessene Pflegeassessments und Nutzen versprechende Behandlungsmaßnahmen stehen aus. Ob auf diese Unsicherheiten in den Lehrbüchern und thematisch relevanten Fachbüchern für die Pflege eingegangen wird, ist unbekannt.

Methode

Diese Studie stützt sich auf die Suche nach Pflegelehr- und Pflegefachbüchern in internetbasierten Suchmaschinen und Verlagsverzeichnissen. Die Daten wurden durch einen Untersucher extrahiert und durch einen zweiten kontrolliert.

Ergebnisse

Es wurden 35 Bücher mit Beitrag zu Gelenkkontrakturen identifiziert. Davon enthalten 25 eine Definition. Ursachen und Risikofaktoren sind in 32 Büchern angegeben, Assessments sind in 5 Büchern angeführt. Bei den passiven Prophylaxen stehen die Lagerung in physiologischer bzw. funktionaler Mittelstellung und das passive Durchbewegen im Vordergrund. Therapeutische und prophylaktische Maßnahmen unterscheiden sich nicht. Keines der Bücher reflektiert die unsicheren wissenschaftlichen Ansichten des Themas.

Schlussfolgerung

Die Lehrbücher und thematisch relevanten Fachbücher für die Pflege behandeln das Thema Gelenkkontrakturen unvollständig und nicht wissenschaftlich fundiert.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2014

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 1/2014 Zur Ausgabe

Mitteilungen des BV Geriatrie

Mitteilungen des BV Geriatrie

Journal Club

Journal Club

Mitteilungen der DGGG

Mitteilungen