Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

17. Gehirnernährung oder Brain food und Brain nutrition – gibt es das?

verfasst von : Udo Rabast

Erschienen in: Gesunde Ernährung, gesunder Lebensstil

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

„Oben licht und unten dicht“ oder „Oben klar und unten dicht“. Diese Aussagen umschreiben sinnig die Ängste und Wünsche vieler älterer Menschen. In unserer älter werdenden Gesellschaft wird die Zahl der Demenzkranken, also von Menschen, die weder zeitlich noch örtlich orientiert sind, ansteigen. Man geht bis zum Jahr 2050 von einem weltweiten Anstieg von derzeit 35 Millionen auf 115 Millionen aus. Neben den Industrienationen sind auch aufstrebende Nationen wie China und Indien von dieser Entwicklung betroffen. Gibt es Ernährungsformen, mit denen man kurzfristig die Leistungsfähigkeit des Gehirns steigern bzw. positiv beeinflussen kann? Und mit welcher langfristigen Form der Ernährung kann ich die geistige Leistungsfähigkeit möglichst lange aufrechterhalten und damit einer demenziellen Entwicklung vorbeugen? Während es für den kurzfristigen Einfluss eine Reihe von wirksamen Empfehlungen gibt, werden Ergebnisse eines positiven Effektes bei einem langfristigen Einsatz bestimmter Ernährungsformen kontrovers diskutiert.
Literatur
Zurück zum Zitat Annweiler C et al (2012) Cognitive effects of vitamin D supplementation in older outpatients visiting a memory clinic: a pre-post study. J Am Geriatr Soc 60:793–795 CrossRef Annweiler C et al (2012) Cognitive effects of vitamin D supplementation in older outpatients visiting a memory clinic: a pre-post study. J Am Geriatr Soc 60:793–795 CrossRef
Zurück zum Zitat Feart C, Samieri C, Barbeger-Gateau P (2010) Mediterranean diet and cognitive function in older adults. Curr Opin Clin Nutr Metab Care 13:14–18 CrossRef Feart C, Samieri C, Barbeger-Gateau P (2010) Mediterranean diet and cognitive function in older adults. Curr Opin Clin Nutr Metab Care 13:14–18 CrossRef
Zurück zum Zitat Jacka FN, Kremer PJ, Leslie ER et al (2010) Associations between diet quality and depressed mood in adolescents: results from the Australian healthy neighbourhoods study. Aust N Z J Psychiatry 44(5):435–442 CrossRef Jacka FN, Kremer PJ, Leslie ER et al (2010) Associations between diet quality and depressed mood in adolescents: results from the Australian healthy neighbourhoods study. Aust N Z J Psychiatry 44(5):435–442 CrossRef
Zurück zum Zitat Kesse-Guyot E et al (2011) Adherence to nutritional recommendations and subsequent cognitive performance: findings from the prospective Supplementation with antioxidant vitamins and minerals 2 (SU.VI.MAX 2) study. Am J Clin Nutr 94:892–899 CrossRef Kesse-Guyot E et al (2011) Adherence to nutritional recommendations and subsequent cognitive performance: findings from the prospective Supplementation with antioxidant vitamins and minerals 2 (SU.VI.MAX 2) study. Am J Clin Nutr 94:892–899 CrossRef
Zurück zum Zitat Letteneur l, Proust-Lima C, Le Gauge A et al (2007) Flavonoid Intake and cognitive decline over a 10-year period. Am J Epidemiol 165:1364–1371 Letteneur l, Proust-Lima C, Le Gauge A et al (2007) Flavonoid Intake and cognitive decline over a 10-year period. Am J Epidemiol 165:1364–1371
Zurück zum Zitat Lissner L et al (2008) Alcoholic beverages and incidence of dementia: 34-year follow-up of the prospective population study of women in Goeteborg. Am J of Epidemiol 167(6):684–691 Lissner L et al (2008) Alcoholic beverages and incidence of dementia: 34-year follow-up of the prospective population study of women in Goeteborg. Am J of Epidemiol 167(6):684–691
Zurück zum Zitat Masley S, Roetzheim R, Gualtieri T (2009) Aerobic exercise enhances cognitive flexibility. J Clin Psychol Med Settings 16(2):186–193 CrossRef Masley S, Roetzheim R, Gualtieri T (2009) Aerobic exercise enhances cognitive flexibility. J Clin Psychol Med Settings 16(2):186–193 CrossRef
Zurück zum Zitat Morris MC et al (2016) Association of seafood consumption, brain mercury level, and APOE ε4 Status with brain neuropathology in older adults. JAMA 315(5):489–497 CrossRef Morris MC et al (2016) Association of seafood consumption, brain mercury level, and APOE ε4 Status with brain neuropathology in older adults. JAMA 315(5):489–497 CrossRef
Zurück zum Zitat National Institute of Health (2010) Preventing Alzheimerʼs disease and cognitive decline. NIH State-of-Science Conference National Institute of Health (2010) Preventing Alzheimerʼs disease and cognitive decline. NIH State-of-Science Conference
Zurück zum Zitat Rabast U (2011) Gibt es eine spezielle Ernährung für das Gehirn? Med Welt 62:200–206 Rabast U (2011) Gibt es eine spezielle Ernährung für das Gehirn? Med Welt 62:200–206
Zurück zum Zitat Schaffer S (2011) Hochbetagt und klar im Kopf: Die Bedeutung sekundärer Pflanzenstoffe für die Prävention neurodegenerativer Erkrankungen. Aktuel Ernährmed 36. Suppl 1:39–43 Schaffer S (2011) Hochbetagt und klar im Kopf: Die Bedeutung sekundärer Pflanzenstoffe für die Prävention neurodegenerativer Erkrankungen. Aktuel Ernährmed 36. Suppl 1:39–43
Zurück zum Zitat Walker JG, Batterham PJ, Mackinnon AJ et al (2012) Oral folic acid and vitamin B-12 supplementation to prevent cognitive decline in community-dwelling older adults with depressive symptoms – the Beyond Ageing Project: a randomized controlled trial. Am J Clin Nutr 95:194–203 CrossRef Walker JG, Batterham PJ, Mackinnon AJ et al (2012) Oral folic acid and vitamin B-12 supplementation to prevent cognitive decline in community-dwelling older adults with depressive symptoms – the Beyond Ageing Project: a randomized controlled trial. Am J Clin Nutr 95:194–203 CrossRef
Metadaten
Titel
GehirnernährungGehirnernährung oder Brain food und Brain nutrition – gibt es das?
verfasst von
Udo Rabast
Copyright-Jahr
2018
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-56512-4_17