Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.09.2018 | PflegeAktuell | Ausgabe 9/2018

Top- und Flop-Berufe 2018
Heilberufe 9/2018

Gehalt für Pflegekräfte ist unattraktiv

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 9/2018
Autor:
Springer Medizin
_ In welchen Berufen gibt es die lukrativsten Gehälter — und in welchen erhalten Beschäftigte das geringste Einkommen? Die Analysten von Gehalt.de haben insgesamt 21.846 Datensätze von Fachkräften ohne Personalverantwortung untersucht. Das Ergebnis: Neben dem Einkommen eines Oberarztes (115.300 Euro) dominieren vor allem Gehälter aus der Finanzbranche die Liste der Top-Berufe. Am wenigsten verdienen Küchenhilfen. Sie kommen auf 21.900 Euro. Ein weiteres Ergebnis: Pflegekräfte tauchen ebenfalls in der Flop-Zehn-Liste auf. 2017 war das noch nicht der Fall. „Pflegekräfte werden immer bedeutender für die Gesellschaft, vergütungstechnisch verlieren sie dagegen zunehmend an Attraktivität“, so Philip Bierbach, Geschäftsführer von Gehalt.de. Mit einem Durchschnittsgehalt von 30.357 Euro liegen Pflegeberufe noch hinter Berufskraftfahrern. Letztere verdienen mit 30.467 Euro leicht mehr. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2018

Heilberufe 9/2018 Zur Ausgabe