Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

4. Gefühle regulieren

verfasst von : Prof. Dr. Sven Barnow

Erschienen in: Gefühle im Griff!

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Was versteht man unter Emotionsregulation und wie können Sie Ihre Gefühle beeinflussen? In diesem Kapitel erfahren Sie außerdem etwas darüber, ob Sie dazu neigen, Ihre Gefühle eher emotional oder eher kognitiv zu regulieren.
Literatur
Zurück zum Zitat Barnow, S. (Ed.). (2008). Persönlichkeitsstörungen: Ursachen und Behandlung. Bern: Huber. Barnow, S. (Ed.). (2008). Persönlichkeitsstörungen: Ursachen und Behandlung. Bern: Huber.
Zurück zum Zitat Carney, D. R., Cuddy, A. J. C., & Yap, A. J. (2010). Power posing: Brief nonverbal displays affect neuroendocrine levels and risk tolerance. Psychological Science, 21(10), 1363–1368. doi: 10.1177/0956797610383437 CrossRef Carney, D. R., Cuddy, A. J. C., & Yap, A. J. (2010). Power posing: Brief nonverbal displays affect neuroendocrine levels and risk tolerance. Psychological Science, 21(10), 1363–1368. doi: 10.1177/0956797610383437 CrossRef
Zurück zum Zitat Kahneman, D., & Schmidt, T. (2012). Schnelles Denken, langsames Denken. München: Siedler Verlag. Kahneman, D., & Schmidt, T. (2012). Schnelles Denken, langsames Denken. München: Siedler Verlag.
Zurück zum Zitat Spinoza, B. d. (2002). Die Ethik : lateinisch und deutsch ([Nachdr.] ed.). Stuttgart: Reclam. Spinoza, B. d. (2002). Die Ethik : lateinisch und deutsch ([Nachdr.] ed.). Stuttgart: Reclam.
Metadaten
Titel
Gefühle regulieren
verfasst von
Prof. Dr. Sven Barnow
Copyright-Jahr
2018
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-54637-6_4