Skip to main content
main-content

13.06.2017 | Nachrichten

Geflüchtete pflegerisch versorgen

Viele Pflegekräfte sind auf die Versorgung von Geflüchteten nicht genug vorbereitet. Der Deutsche Pflegerat e.V. (DPR) bietet daher jetzt Online-Fortbildungen für Pflegende an.

Geflüchtete, die nach Deutschland gekommen sind, benötigen oft eine umfassende Gesundheitsversorgung. Dabei geht es nicht nur um eine Basisversorgung von Verletzungen und Infekten. Vielmehr gilt es, auch die Bedürfnisse und Problemlagen von Geflüchteten bei der Ernährung, Hygiene oder im Umgang mit den hiesigen Jahreszeiten zu erkennen.

"Viele Pflegefachpersonen sind auf die Versorgung Geflüchteter aufgrund ihrer Ausbildung nicht ausreichend vorbereitet“, machte Franz Wagner, Vize-Präsident des Deutschen Pflegerats e.V. (DPR), heute in Berlin deutlich. Experten aus Pflege und Medizin haben daher jetzt zusammen mit dem Deutschen Pflegerat fünf Webinare entwickelt. Die Themen der online-Fortbildungen reichen vom Umgang mit traumatisierten Patienten über häufige Infektionskrankheiten bis hin zu kulturellen Besonderheiten.

© Julian Stratenschulte/dpa

Mit dem Format kommt der DPR den meist begrenzten Zeitressourcen von Pflegefachkräften entgegen: „Wer im Beruf steht und sich vielleicht sogar ehrenamtlich für Geflüchtete engagiert, hat oft keine Zeit, um eine Fortbildung zu besuchen“, so Wagner.

Die Teilnahme an den Webinaren ist für die ersten 100 Teilnehmer kostenfrei. Weitere Teilnehmer zahlen eine Gebühr von 15 Euro zur Kostendeckung.
www.deutscher-pflegerat.de

Empfehlung der Redaktion

03.06.2017 | Nachrichten

Geflüchtete: Fit für die Pflege

In Berlin lernen Geflüchtete nicht nur Deutsch, sondern schnuppern gleichzeitig Klinikluft. Mit Erfolg, wie die ersten Absolventen zeigen.