Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

10. Gefährdungslagen und Schutzfaktoren bei Kindern und Jugendlichen in Bezug auf sexuellen Kindesmissbrauch

verfasst von : Dirk Bange

Erschienen in: Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

In Bezug darauf, von einem sexuellen Missbrauch betroffen zu sein, sind verschiedene Faktoren bekannt, die das Risiko hierfür erhöhen können, aber auch Aspekte, die als Schutzfaktoren vor sexuellem Missbrauch gelten. Der Autor gibt einen Überblick über diese Faktoren in Bezug auf verschiedene Ebenen wie z. B. der Ebene des Kindes und der Familie. Außerdem wird der Unterschied zwischen Gefährdungslagen und Schutzfaktoren und der tatsächlichen Betroffenheit von sexuellem Missbrauch dargestellt.
Literatur
Zurück zum Zitat Bange D (2011) Eltern von sexuell missbrauchten Kindern. Reaktionen, psychosoziale Folgen und Möglichkeiten der Hilfe. Hogrefe, Göttingen Bange D (2011) Eltern von sexuell missbrauchten Kindern. Reaktionen, psychosoziale Folgen und Möglichkeiten der Hilfe. Hogrefe, Göttingen
Zurück zum Zitat Bender D, Lösel F (2002) Risiko- und Schutzfaktoren in der Ätiologie und Bewältigung von Misshandlung und Vernachlässigung. In: Bange D, Körner W (Hrsg) Handwörterbuch Sexueller Missbrauch. Hogrefe, Göttingen, S 493–501 Bender D, Lösel F (2002) Risiko- und Schutzfaktoren in der Ätiologie und Bewältigung von Misshandlung und Vernachlässigung. In: Bange D, Körner W (Hrsg) Handwörterbuch Sexueller Missbrauch. Hogrefe, Göttingen, S 493–501
Zurück zum Zitat Bender D, Lösel F (2005) Misshandlung von Kindern: Risikofaktoren und Schutzfaktoren. In: Deegener G, Körner W (Hrsg) Kindesmisshandlung und Vernachlässigung. Ein Handbuch. Hogrefe: Göttingen, S 317–346 Bender D, Lösel F (2005) Misshandlung von Kindern: Risikofaktoren und Schutzfaktoren. In: Deegener G, Körner W (Hrsg) Kindesmisshandlung und Vernachlässigung. Ein Handbuch. Hogrefe: Göttingen, S 317–346
Zurück zum Zitat Bieneck S, Stadler L, Pfeiffer C (2011) Erster Forschungsbericht zur Repräsentativbefragung Sexueller Missbrauch 2011. Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachen, Hannover Bieneck S, Stadler L, Pfeiffer C (2011) Erster Forschungsbericht zur Repräsentativbefragung Sexueller Missbrauch 2011. Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachen, Hannover
Zurück zum Zitat Fegert JM (2008) Fragen des Kindeswohls in Sorge- und Umgangsverfahren. In: Heiliger A, Hack EK, ZIF (Hrsg) Vater um jeden Preis? Zur Kritik am Sorge- und Umgangsrecht, Frauenoffensive, München, S 84–109 Fegert JM (2008) Fragen des Kindeswohls in Sorge- und Umgangsverfahren. In: Heiliger A, Hack EK, ZIF (Hrsg) Vater um jeden Preis? Zur Kritik am Sorge- und Umgangsrecht, Frauenoffensive, München, S 84–109
Zurück zum Zitat Finkelhor D, Baron L (1986) Risk Factor for Child Sexual Abuse. J Interpers Violence 1: 43–71 CrossRef Finkelhor D, Baron L (1986) Risk Factor for Child Sexual Abuse. J Interpers Violence 1: 43–71 CrossRef
Zurück zum Zitat Häuser W, Schmutzer G, Brähler E, Glaesmer H (2011) Misshandlungen in Kindheit und Jugend. Ergebnisse einer Umfrage in einer repräsentativen Stichprobe der deutschen Bevölkerung. Deutsches Ärzteblatt 108: 287–294 Häuser W, Schmutzer G, Brähler E, Glaesmer H (2011) Misshandlungen in Kindheit und Jugend. Ergebnisse einer Umfrage in einer repräsentativen Stichprobe der deutschen Bevölkerung. Deutsches Ärzteblatt 108: 287–294
Zurück zum Zitat Hill A (2011) Pornographie bei Jugendlichen. Ein Überblick über die empirische Wirkungsforschung. Z Sexualforsch 24: 379–396 CrossRef Hill A (2011) Pornographie bei Jugendlichen. Ein Überblick über die empirische Wirkungsforschung. Z Sexualforsch 24: 379–396 CrossRef
Zurück zum Zitat Kindler H, Schmidt-Ndasi D (2011) Wirksamkeit von Maßnahmen zur Prävention und Intervention im Fall sexueller Gewalt gegen Kinder. Amyna e.V. – Institut zur Prävention von sexuellem Missbrauch und Deutsches Jugendinstitut, München Kindler H, Schmidt-Ndasi D (2011) Wirksamkeit von Maßnahmen zur Prävention und Intervention im Fall sexueller Gewalt gegen Kinder. Amyna e.V. – Institut zur Prävention von sexuellem Missbrauch und Deutsches Jugendinstitut, München
Zurück zum Zitat Schröttle M, Hornberg C, Glammeier S, Sellach B, Kavemann B, Puhe H, Zinsmeister J (2012) Lebenssituation und Belastungen von Frauen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen in Deutschland. Kurzusammenfassung der zentralen Ergebnisse. Universität Bielefeld. Fakultät für Gesundheitswissenschaften und Interdisziplinäres Zentrum für Frauen- und Geschlechterforschung (IFF), Bielefeld Schröttle M, Hornberg C, Glammeier S, Sellach B, Kavemann B, Puhe H, Zinsmeister J (2012) Lebenssituation und Belastungen von Frauen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen in Deutschland. Kurzusammenfassung der zentralen Ergebnisse. Universität Bielefeld. Fakultät für Gesundheitswissenschaften und Interdisziplinäres Zentrum für Frauen- und Geschlechterforschung (IFF), Bielefeld
Zurück zum Zitat Weis K (1985) Inzest – das idiotensichere Delikt. Sozialmagazin 10: 22–24 Weis K (1985) Inzest – das idiotensichere Delikt. Sozialmagazin 10: 22–24
Zurück zum Zitat Wetzels P (1997) Gewalterfahrungen in der Kindheit. Nomos, Baden-Baden Wetzels P (1997) Gewalterfahrungen in der Kindheit. Nomos, Baden-Baden
Zurück zum Zitat Zimmermann P, Neumann A, Celik F (2011) Sexuelle Gewalt gegen Kinder in Familien. Deutsches Jugendinstitut, München Zimmermann P, Neumann A, Celik F (2011) Sexuelle Gewalt gegen Kinder in Familien. Deutsches Jugendinstitut, München
Metadaten
Titel
Gefährdungslagen Gefährdungslage und Schutzfaktoren bei Kindern und Jugendlichen in Bezug auf sexuellen Kindesmissbrauch
verfasst von
Dirk Bange
Copyright-Jahr
2015
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-44244-9_10