Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.04.2015 | PflegePraxis | Ausgabe 4/2015

Schnarcht Ihr Patient?
Heilberufe 4/2015

Gar nicht harmlos: Begleiterkrankung Schlafapnoe

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 4/2015
Autor:
Reinhard Wagner
Wichtige Hinweise
Nach den Kriterien der ICSD-2 liegt die obstruktive Form der SBAS vor bei einem Apnoe/Hypopnoeindex (AHI) von >15/h Schlafzeit oder einem AHI von ≥5/h Schlafzeit und typischer klinischer Symptomatik, z.B. exzessiver Tagesschläfrigkeit, die nicht durch eine andere Schlafstörung zu erklären ist.
Manchmal wird es durch die Beschwerden der Bettnachbarn registriert. Aber auch Pflegekräfte, die den schlafenden Patienten versorgen, werden Schnarchen und Apnoen wahrnehmen, sie aber nicht unbedingt als bedrohlich empfinden oder bei der Dienstbesprechung darüber berichten. Ein fataler Fehler, wenn der Patient operiert werden muss und keiner von seinem Problem der schlafbezogenen Atmungsstörung weiß.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2015

Heilberufe 4/2015 Zur Ausgabe

PflegeKarriere

Luft zum Atmen

PflegeMarkt

Mehr Durchblick